Wintersport

Skibergsteigen: Olympia 2026 beflügelt zweifache Mutter

Die Aussicht auf die Spiele in Mailand und Cortina beflügelt die ÖSV-Skibergsteiger. Im Blickfeld dabei: Ein starkes Nachwuchstrio und eine außergewöhnliche Rückkehrerin.

Ein besonderer Winter hat für die Skibergsteiger begonnen: Erstmals bestreiten sie ihre Rennen mit der Gewissheit, dass Olympia das langfristige Ziel ist. 2026 werden die Tourenski-Rennläufer bei den Spielen in Mailand/Cortina um Medaillen kämpfen. Bei der Saisonvorschau-Pressekonferenz am Dienstag in Salzburg war das Sehnsuchtsziel Olympia ein großes Thema.

Die Zugkraft der fünf Ringe erfasst Jung und Alt. Individual-Spezialist Jakob Herrmann aus Werfenweng sagt: "Auch wenn ich dann fast 40 Jahre alt bin, werde ich alles geben, um dabei ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.01.2022 um 01:42 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/video-skibergsteigen-olympia-2026-befluegelt-zweifache-mutter-114360442