Wintersport

Weltcupabfahrt in Zauchensee: Von null auf 120 km/h in nur fünf Sekunden

Die Kälberlochstrecke, eine der schwierigsten im Skiweltcup, erfordert Mut, Kraft und Technik. Die SN begleiten Hausherr Michael Walchhofer.

Nach acht Technikrennen in Folge ist Zauchensee im Skiweltcup der Damen der erste von drei Orten, an denen mit Speedrennen der olympische Countdown eingeläutet wird. Am Samstag steigt die Abfahrt und am Sonntag (jeweils 10.45 Uhr/live ORF 1) der Super G auf der berühmt-berüchtigten Kälberlochstrecke. Niemand Geringerer als "Hausherr" und Ex-Abfahrtsstar Michael Walchhofer nahm die SN mit auf eine der selektivsten Strecken im Skizirkus.

Von 0 auf 120 in 5 Sekunden: Schon der Blick vom Sessellift auf den ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.01.2022 um 10:43 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/weltcupabfahrt-in-zauchensee-von-null-auf-120-km-h-in-nur-fuenf-sekunden-115428898