Wintersport

Wengen: Der Dino unter den Abfahrts-Klassikern

Über Felsen hinweg und unter der Eisenbahn hindurch: Die Lauberhornabfahrt hat sich seit 1930 wenig geändert. Die einen lieben sie, für andere ist das "Jurassic Park".

Ein Bild aus früheren Tagen: Karl Schranz in Action auf der Lauberhornabfahrt im Jahr 1966. SN/wikipedia
Ein Bild aus früheren Tagen: Karl Schranz in Action auf der Lauberhornabfahrt im Jahr 1966.

Es gibt viele Superlative, die auf die Lauberhornabfahrt in Wengen zutreffend sind: Es ist mit 4450 Metern die längste Abfahrtsstrecke im Weltcup, der Haneggschuss ist die schnellste Stelle im ganzen Abfahrtssport (hier wurde der Franzose Johan Clarey 2013 mit 161 ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 26.05.2020 um 02:24 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/wengen-der-dino-unter-den-abfahrts-klassikern-64140832