Wintersport

Wengen-Kombi an Schweizer Hintermann - Berthold Dritter

Der Schweizer Niels Hintermann hat überraschend die Alpine Kombination in Wengen gewonnen. Der Vorarlberger Frederic Berthold wurde Dritter. Bei immer stärker werdendem Schneefall waren viele Favoriten chancenlos.

Der Schweizer Niels Hintermann hat sämtliche Favoriten düpiert und die Alpine Kombination in Wengen gewonnen. Der 21-Jährige Zürcher verwies bei seinem Debütsieg im Ski-Weltcup den Franzosen Maxence Muzaton und den Vorarlberger Frederic Berthold am Freitag auf die weiteren Stockerlplätze. Alle Spezialisten, die mit höheren Nummern in die verkürzte Abfahrt gingen, hatten keine Chance.

Auf der immer schwieriger zu befahrenden Piste wurde der Norweger Kjetil Jansrud Elfter. Alexis Pinturault landete nur auf Platz 20, der Franzose holte trotzdem die kleine Kristallkugel im Disziplinen-Weltcup. Romed Baumann wurde als zweitbester Österreicher Sechster. Der Kroate Ivica Kostelic belegte in seinem wahrscheinlich letztem Weltcuprennen den 22. Platz.

Das Rennen zum Nachlesen im SN-Ticker:

Quelle: SN

Aufgerufen am 23.09.2018 um 06:07 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/wengen-kombi-an-schweizer-hintermann-berthold-dritter-533458

Schlagzeilen