Wintersport

Wind und Virus stoppten Stefan Kraft und Co. am Bergisel

Der geschwächte Stefan Kraft verlor mit einem 18. Platz in der Windlotterie auf dem Innsbrucker Bergisel den Anschluss in der Tourneewertung. Glücklicher Sieger nach nur einem Durchgang: der Norweger Daniel-André Tande.

Stefan Kraft muss den Tourneesieg wohl abschreiben.  SN/AP
Stefan Kraft muss den Tourneesieg wohl abschreiben.

Sein Blick ging ins Leere. Stefan Kraft war sichtlich geschwächt, aber noch größer war sein Ärger über Platz 18 am Dienstag beim dritten Tourneespringen auf dem Innsbrucker Bergisel. Ein Magen-Darm-Virus hatte in der Nacht zuvor seinen Zimmerkollegen Michael Hayböck außer Gefecht gesetzt, er war in Innsbruck gar nicht am Start. Und auch Kraft blieb davon nicht verschont.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 23.09.2018 um 04:38 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/wind-und-virus-stoppten-stefan-kraft-und-co-am-bergisel-557404