Wintersport

Wird Atomic mit Shiffrin und Kilde wieder die Nummer eins?

Der Salzburger Skihersteller baut auf zwei heimische Topathleten, eine neue Technologie und das neue Traumpaar im Skizirkus. Wer dabei von wem profitiert.

Markenkollegen und privat liiert: Aleksander Aamodt Kilde und Mikaela Shiffrin. SN/atomic
Markenkollegen und privat liiert: Aleksander Aamodt Kilde und Mikaela Shiffrin.

Viele Jahre war Atomic die dominierende Marke im Skiweltcup, zuletzt aber musste man vier Mal in Folge Head und Rossignol den Vortritt lassen. Die Salzburger Skibauer wollen wieder auf das oberste Podest und stellten für dieses Vorhaben am Donnerstag eine neue Technologie und ihre Athleten vor. "Wir haben die besten Rennfahrer", ist Atomic-Chef Wolfgang Mayrhofer überzeugt.

Rennsportleiter Christian Höflehner blickt weit zuversichtlicher in die kommende Saison, als er die vergangene beendet hatte. "Wir hatten mit den Verletzungen von ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2021 um 02:17 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/wird-atomic-mit-shiffrin-und-kilde-wieder-die-nummer-eins-110571454