Wintersport

Xenia, Ophelia und Gold-Laura: Die WM von A bis Z

Junge Damen, alte Herren, und am Ende gewinnt fast immer eine Deutsche: Das war die Biathlon-WM in Hochfilzen.

Das war die Biathlon-WM von A bis Z:

Anschütz, Jochen: Der Ulmer Waffenschmied spazierte zufrieden durchs WM-Gelände. Seine Gewehre tragen 95 Prozent der Biathleten.
Bratwurst: Ihr Duft lag elf Tage lang über Hochfilzen.
Charme: In der Tiroler Variante manchmal herb, aber liebenswert. Hochfilzen war ein toller Gastgeber.
Doll: Bisher als "Rennsemmel" verschrien, schoss der Deutsche endlich einmal null und wurde gleich Sprint-Weltmeister.
Eder: Die Dynastie schlug zurück. Sohn Simon mit zwei Mal Bronze, Vater Alfred als Coach von Darja Domratschewa.
Fans & Fun: Fast 150.000 Zuschauer feierten eine große Party.
Gold: Metall, das sich Laura Dahlmeier beharrlich an den Hals wirft.
Hoden: Körperteil, den es einem laut Dominik Landertinger als Schlussläufer "bis zu den Mandeln raufzieht".
Instagram: Auf Martin Fourcades Profil des Netzwerks fanden sich viele böse russische Schimpfworte.
Julian: Nachname Eberhard, wurde zu Österreichs Nummer eins.
Knielang: Neuer Modetrend, präsentiert von Daniel Mesotitsch.
Lippenstift: Utensil, auf das Ga briela Koukalová nie vergisst. Die Tschechin ist die Miss Biathlon.
Militär: Das Bundesheer war Gastgeber und Helfer und ernährt als Arbeitgeber etliche ÖSV-Biathleten.
Null: Kein Biathlet will eine sein, aber alle wollen sie am Schießstand.
Ophelia: Das Töchterchen von US-Weltmeister Lowell Bailey winkte mit dem Papa vom Stockerl.
Pension: Zustand, den Ole Einar Bjørndalen nicht kennt.
Quote: Spannender als jeder Krimi: Biathlon war wieder ein TV-Hit.
Razzia: Außertourlicher Programmpunkt bei den Kasachen.
Saalfelden: Biathlon-Brutstätte, in der fast alle Österreicher aufwuchsen oder in die Schule gingen.
TirolBerg: Bevorzugter abendlicher Aufenthaltsort von Laura Dahlmeier wegen der vielen Feiern.
Unsichtbar: Musste Lisa Hausers Trainerin Sandra Flunger mangels einer ÖSV-Akkreditierung sein. Vierzig: Bestes Alter für Biathleten, siehe Bjørndalen und Mesotitsch.
Wahnsinn: Fanden viele die Leistungen von Martin Fourcade.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 19.11.2018 um 03:57 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/xenia-ophelia-und-gold-laura-die-wm-von-a-bis-z-358615