Wintersport

Zukunft des ÖSV: Präsidentenkür, die eigentlich keine ist

Die ÖSV-Spitze legt heute das weitere Prozedere in Sachen ÖSV-Präsidentschaft fest - Präsidentin wird Roswitha Stadlober.

Und plötzlich wird die ÖSV-Führung ganz weiblich: Roswitha Stadlober (rechts) wird Karl Schmidhofer nachfolgen, Claudia Strobl (links) ist bereits Vize-Präsidentin. SN/www.picturedesk.com
Und plötzlich wird die ÖSV-Führung ganz weiblich: Roswitha Stadlober (rechts) wird Karl Schmidhofer nachfolgen, Claudia Strobl (links) ist bereits Vize-Präsidentin.

ÖSV-Präsidentenkonferenz im Hotel Hubertushof in Anif bei Salzburg - da war doch etwas? Genau: Vor drei Monaten eskalierte das unwürdige Schauspiel um die Nachfolge von ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel in einem Sitzungsmarathon, der in den frühen Morgenstunden den Überraschungssieger Karl Schmidhofer hervorgebracht hat.

Fast genau vier Monate später treffen sich das ÖSV-Präsidium und die Landespräsidenten am heutigen Mittwoch wieder in diesem Hotel, um die Nachfolge von Karl Schmidhofer zu klären - der Steirer ist nach genau 100 Tagen im ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.10.2021 um 09:40 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/zukunft-des-oesv-praesidentenkuer-die-eigentlich-keine-ist-110792551