Wintersport

Zweiter Weltcupsieg für Skispringerin Seyfarth

Juliane Seyfarth hat am Samstag in Nischnij Tagil zum zweiten Mal ein Weltcup-Skispringen gewonnen. Die 29-jährige Deutsche siegte mit 93,5 und 100 Metern und 7,1 Zählern Vorsprung auf Olympiasiegerin und Weltmeisterin Maren Lundby aus Norwegen. Lundby hat sich damit drei Bewerbe vor Schluss auch den Gesamt-Weltcupsieg gesichert. Dritte wurde die Norwegerin Anna Odine Ström.

Beste Österreicherin wurde Eva Pinkelnig als Fünfte, Chiara Hölzl landete auf Rang sieben. Damit konnten die beiden aktuell besten ÖSV-Springerinnen nicht ganz an die zuvor auf dieser Schanze gezeigten Leistungen anschließen. Pinkelnig war Trainingsbeste gewesen, Hölzl hatte die Qualifikation gewonnen. Die Vorarlbergerin Pinkelnig hat nun in der Gesamtwertung drei Bewerbe vor Schluss ihre Landsfrau Daniela Iraschko-Stolz überholt und ist Fünfte. Die Steirerin hat ihre Saison nach Lillehammer vorzeitig beendet.

Ergebnisse Weltcup-Skispringen der Damen in Nischnij Tagil: 1. Juliane Seyfarth (GER) 252,6 (93,5/100) - 2. Maren Lundby (NOR) 245,5 (90,5/92,5) - 3. Anna Odine Ström (NOR) 233,9 (89/91,5) - 4. Katharina Althaus (GER) 233,8 (88,5/93) - 5. Eva Pinkelnig (AUT) 228,1 (90/90,5) - 6. Lara Malsiner (ITA) 226,2 (88,5/92) - 7. Chiara Hölzl (AUT) 224,4 (87/94,5). Weiter: 12. Jacqueline Seifriedsberger (AUT) 220,1 (88/87)

Weltcup-Gesamtstand nach 21 von 24 Bewerben: 1. Lundby 1.693 Punkte - 2. Althaus 1.308 - 3. Seyfarth 1.171 - 4. Takanashi 1.053 - 5. Pinkelnig 740 - 6. Daniela Iraschko-Stolz (AUT) 701. Weiter: 11. Hölzl 523 - 19. Seifriedsberger 244 - 44. Lisa Eder (AUT) 12

Quelle: APA

Aufgerufen am 18.10.2019 um 11:05 auf https://www.sn.at/sport/wintersport/zweiter-weltcupsieg-fuer-skispringerin-seyfarth-67352014

Schlagzeilen