aigen.

Ursulinen gewinnen Wettbewerb "Aufblühn"

Ursulinen gewinnen Wettbewerb "Aufblühn"

1600 Schülerinnen und Schüler haben am Wettbewerb "Aufblühn" des Salzburger Naturschutzbundes teilgenommen. Dabei galt es, zwölf ausgesuchte Pflanzenarten zu entdecken. 75 Klassen in ganz Salzburg stürzten …

Stein, Holz und Bronze zum Leben bringen

Stein, Holz und Bronze zum Leben bringen

Die Kunst wurde ihm mit einem Holzbildhauer und Kirchenrestaurator als Vater in die Wiege gelegt. Walter Meierhofer ist Bildhauer und denkt auch mit 81 nicht daran, sich zur Ruhe zu setzen.

Städter sporteln immer lieber im Freien

Städter sporteln immer lieber im Freien

Unbemerkt von Teilen der Bevölkerung sind in der Corona-Zeit Bewegungsinseln und mehr aus dem Boden gewachsen. Jetzt will die Stadt ihre kostenlosen Angebote bündeln und bekannt machen.

Junge Frau aus Aigen für Forschung prämiert

Junge Frau aus Aigen für Forschung prämiert

"Ich hatte früher mit Natur und Technik so überhaupt nichts zu schaffen, aber jetzt bin ich froh, mich für diesen Zweig entschieden zu haben." Die 24-jährige Alice König aus Aigen sagt, sie habe nie an …

Aigner Bücherei lädt zum Lese-Picknick

Aigner Bücherei lädt zum Lese-Picknick

Bereits am Vormittag (ab 10 Uhr) geht es los. Mit der Autorin Beate Maly (Laura Baldini) wandeln Interessierte auf Nannerls Spuren durch die Stadt. (Treffpunkt: Makartplatz) Die öffentliche Bibliothek der …

Zu Besuch in der Tagesbetreuung Salzburg-Aigen

Zu Besuch in der Tagesbetreuung Salzburg-Aigen

Erika Weiland wird im Juli 93 Jahre alt. Seit dreieinhalb Jahren kommt sie regelmäßig in die Tagesbetreuung in Aigen. Hier trifft sie Menschen, trainiert ihr Gedächtnis und macht Gymnastik.

Aus Sofakater Olli wird ein Wald-Dandy

Aus Sofakater Olli wird ein Wald-Dandy

Iris Melcher, ehemalige Mitarbeiterin der Stadt Nachrichten, hat ein neues Katzenbuch geschrieben: In "Waldfremd" begleitet sie ihren Kater Olli auf seinem Weg als Freigänger.

Munition für den Körper

Munition für den Körper

Superspreader. Superfood. Superkräfte stecken auch in regionalem Essen. Sie stärken die Abwehrkräfte und machen den Körper weniger anfällig.