atomunfall

Arbeiten an AKW Fukushima erneut verschoben

Arbeiten an AKW Fukushima erneut verschoben

Die Arbeiten zur Entfernung radioaktiver Trümmer aus der havarierten japanischen Atomanlage Fukushima sind erneut um ein Jahr verschoben worden. Der Betreiber Tepco teilte am Donnerstag mit, er benötige "…

Japan will Atomkraft ausbauen

Das erdbebengefährdete Japan will künftig noch weitere Atomkraftwerke ans Netz bringen. Neben einer Verlängerung der Laufzeiten bestehender AKW auf über 60 Jahre erwägt die Regierung von Ministerpräsident …

Kreml stellt Zugang zu besetztem AKW in Aussicht

Kreml stellt Zugang zu besetztem AKW in Aussicht

Russland will eigenen Angaben zufolge einen Besuch der IAEA im kürzlich beschossenen AKW Saporischschja im von eigenen Truppen besetzten Süden der Ukraine ermöglichen. "Von unserer Seite aus sind wir bereit, …

Verklappung von Fukushima-Kühlwasser rückt näher

Verklappung von Fukushima-Kühlwasser rückt näher

Japans umstrittener Plan zur Verklappung riesiger Mengen radioaktiven Kühlwassers aus der Atomruine Fukushima im Meer stößt weiter auf Bedenken. Der Gouverneur der Präfektur Fukushima, Masao Uchibori, sowie …

Erinnerung an Fukushima-Beben vor elf Jahren verblasst

Erinnerung an Fukushima-Beben vor elf Jahren verblasst

In Japan droht die Erinnerung an den Atomunfall in Fukushima in Folge eines verheerenden Erdbebens und Tsunamis zu verblassen. Die weiter an der Atomkraft festhaltende Regierung von Ministerpräsident Fumio …

Erste Sammelklage gegen Betreiber von AKW Fukushima

Erste Sammelklage gegen Betreiber von AKW Fukushima

Sechs Japaner haben den Betreiber des Atomkraftwerks von Fukushima wegen ihrer Krebserkrankung auf Schadenersatz verklagt. Ihre Anwälte reichten am Donnerstag vor einem Bezirksgericht in Tokio eine …