kriegsendezeugen

Mit den Augen eines Kindes

Mit den Augen eines Kindes

Rudolf Dutter war acht Jahre alt, als der Krieg zu Ende ging. Er erinnert sich an eine Odyssee von Niederösterreich in den Pinzgau und Begegnungen mit den Besatzern. Zwölfaxing, Wien, Aigen im Ennstal, …

Auf der Suche nach Tieffliegern

Anton Herzog wurde als 16-Jähriger noch zum Militär eingezogen: Ich wurde am 12. März 1945 - ich war gut 16 Jahre alt - zu den Truppennachrichten des XVIII. Armeekorps eingezogen, das in der …

"Als die SS unsere Hasen mitnahm"

Helmut Auer ist als sogenanntes Frontkind in Ebenau aufgewachsen. Wie er das Ende des Zweiten Weltkriegs erlebte und warum er fast Pfarrer geworden wäre. "Ich bin ein Frontkind, wie meine Schwester", sagt …

Schokolade und Erdnussbutter

Horst Pleiner ist ein Knirps im Alter von dreieinhalb Jahren, als er in der Stadt Salzburg das Kriegsende erlebte. Heute ist er in Langenzersdorf zu Hause. "Ich habe damals in der Gabelsbergerstraße 19 im …

"Wir leben noch, ihr auch?"

SN-Leser Peter Mitmasser schildert das Kriegsende: "Ich bin knapp sechs. Wir sitzen im Keller. Frauen und Kinder. Die Männer an der Front oder tot. Täglich lassen Granateinschläge und Tieffliegerangriffe die …