wahl

Burgenlands Landtag fasste Auflösungsbeschluss

Burgenlands Landtag fasste Auflösungsbeschluss

Der Burgenländische Landtag hat am Donnerstag seine Auflösung beschlossen. Damit ist auch formell der Weg frei für Landtagswahlen. Als Termin für den Urnengang war von SPÖ und FPÖ schon im Mai der 26. Jänner 2…

ÖVP-Listen für Steiermark-Wahl fixiert

ÖVP-Listen für Steiermark-Wahl fixiert

Der ÖVP-Landesparteivorstand hat am Mittwoch die Kandidaten für die Landesliste und die vier Wahlkreise für die Landtagswahl am 24. November beschlossen: 49 Frauen und 44 Männer treten auf der Landesliste an. …

Swatek führt NEOS in die Steiermark-Wahl

Die steirischen NEOS haben Landessprecher Niko Swatek am Samstag in einer Mitgliederversammlung in Graz mit insgesamt 89,9 Prozent in zwei Wahlstufen zum Spitzenkandidaten für die steirische Landtagswahl im …

NEOS fanden nötige Unterstützer für Steiermark-Wahl

NEOS fanden nötige Unterstützer für Steiermark-Wahl

Die NEOS haben die 800 nötigen Unterstützungserklärungen für ein Antreten bei der Landtagswahl am 24. November in der Steiermark geschafft. Das teilte Landesgeschäftsführer Anton Tropper am Donnerstag mit. …

Es schreit förmlich nach Veränderung

Zu "Zu viel Zeit, zu viel Fernsehen, zu viel Geld von Alexander Purger (SN vom 7. 10.): Dem Artikel kann man nur 100%ig zustimmen. Vielleicht könnten Sie in einem ihrer nächsten Artikel auch den "…

Fehler über Fehler

Der Sieg von Kurz und Kogler stand in dem Moment fest, als sich die SPÖ, die FPÖ und die Liste "Jetzt" zum Misstrauensantrag gegen den Kanzler und seine Regierung entschlossen. FPÖ und SPÖ wurden von der …

Unerträglicher Wahlkampf

Zu "Zu viel Zeit, zu viel Fernsehen, zu viel Geld" von Alexander Purger (SN vom 7. 10.): Der Kommentar ist zu 100 Prozent zu unterschreiben, was heuer geboten wurde, ist unerträglich. Die Dauer des …

Republik gegen Villacher Bürgermeister

Republik gegen Villacher Bürgermeister

Ein Zivilprozess der Republik Österreich gegen den Villacher Bürgermeister Günther Albel (SPÖ) am Landesgericht Klagenfurt ist am Freitag nach kurzer Zeit geschlossen worden. Die Republik fordert 36.000 Euro …

"Die Richtung stimmt nicht"

Die Ereignisse und Reaktionen in der SPÖ nach dem desaströsen Wahlergebnis lassen nichts Gutes hoffen. Die Parteivorsitzende Pamela Rendi-Wagner wird permanent durch die "Unterstützung" der alten Faymann-…

Skandinavien als Vorbild nehmen

Für den Wahlsieger ÖVP stehen eigentlich völlig unerwartet plötzlich drei Zweier-Varianten zur Auswahl. Eine Variante mit der FPÖ dürfte wohl eher theoretischer Natur sein. Verbleiben als mögliche Varianten …