11. April

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

März · April · Mai

1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30


Der 11. April ist der 101. (in Schaltjahren 102.) Tag des Jahres, somit verbleiben noch 264 Tage bis zum Jahresende.

Ereignisse

17. Jahrhundert
1647: regelt die Schifffahrtsordnung der Schöffleute die Rechte und Pflichten der Hin- und Rückfahrt der Pilger zur Gnadenstätte des hl. Wolfgang in St. Wolfgang über den Wolfgangsee
18. Jahrhundert
1764: wird Johann Martin Krafft aus dem Dienst beim k. k. Hauptmünzamt in Wien entlassen und kehrt nach Salzburg zurück
19. Jahrhundert
1814: feiern die Salzburger Bürger einen Dankgottesdienst in der Franziskanerkirche anlässlich des Siegs über Napoleon
1849: der spätere Oberalmer Unternehmer und Ehrenbürger von Hallein, Baron Friedrich v. Löwenstern, wird zum Oberleutnant des 1. K.u. k. Galizisches Ulanen-Regiments „Erzherzog Carl“ Nr. 3 befördert
1857: legt das Dampfschiff „Prinz Otto von Bayern“ der Laufener Schiffergesellschaft anlässlich seiner Jungfernfahrt an der Landungsstelle beim Ursulinenkloster in der Altstadt von Salzburg an
1892: findet die letzte Vorstellung im alten k. k. Theater in Salzburg statt
20. Jahrhundert
1926: im Meisterschaftsspiel der 1. Klasse trennen sich der SSK und der SAK mit 1:1, in der 2. Klasse besiegt Vorwärts Maxglan den SK Horekan mit 14:0
1950: wird das Postamt Salzburg 12 im Landeskrankenhaus Salzburg eröffnet
1951: meldet das Salzburger Volksblatt, dass nach einer Verfügung des Innenministeriums gegen die Verwendung von Kugelschreibern im amtlichen Schriftverkehr kein Einwand mehr bestehe
1953:
... werden neue Fernsprechnummern im Stadtgebiet von Salzburg eingeführt, auch die Telefonnummern der Notrufe sind neu: 12 (Feuerwehr), 13 (Rettung), 01 und 16 (Überfall)
... gründen ehemalige Schüler der Realschule und des Realgymnasiums ein Komitee zur Errichtung einer Gedenktafel für ihre im Zweiten Weltkrieg gefallenen Mitschüler
1963: wird der USV Hollersbach gegründet
1964: löst der damalige Präsident der Felbertauernstraße AG, Dr. Heilingsetzer, um 10:06 Uhr im Süden den letzten Schuss und sprengt den Felbertauerntunnel Richtung Norden frei
21. Jahrhundert
2003: die Neumarkter Ministranten besuchen Papst Johannes Paul II. in Rom
2009: erleidet Karel Pitak im Spiel Red Bull Salzburg vs Kapfenberg einen Kreuzbandriss, nachdem er nur fünf Minuten zuvor ein Tor für die Salzburger erzielt hat
2010: die Columbarien in der Pfarrkirche Mülln im Salzburger Stadtteil Mülln werden nach Restaurierung neu geweiht
2012: in der vierten Runde des ÖFB-Cups treffen der FC Red Bull Salzburg und die FC Red Bull Salzburg Juniors aufeinander. Die Kampfmannschaft siegt 4:1. Nach einer Regeländerung dürfen in Zukunft die 2. Mannschaften von Bundesligavereinen im Cup nicht mehr spielen und so bleibt, falls der FC Red Bull Salzburg nicht in die Regionalliga absteigt, das das letzte Aufeinandertreffen beider Mannschaften
2017: ein amerikanischer Privatjet mit zwei Passagieren und zwei Crew-Mitglieder an Bord muss kurz nach dem Start um 10:00 Uhr am Salzburger Flughafen rücklanden; während des Fluges werden technische Probleme festgestellt und nach der Landung um 10:30 Uhr bricht das Fahrwerk der Maschine zusammen;

Geboren

18. Jahrhundert
1720: Augustin Ziegler in Greifenberg, Professor an der Benediktineruniversität Salzburg
19. Jahrhundert
1893: Alfred Schuech in Pollham bei Grieskirchen, Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg
20. Jahrhundert
1947: Tharcisse Onema in Tshumbe, Demokratische Republik Kongo, Pfarrer bzw. Pfarrprovisor von St. Georgen im Pinzgau und Fusch an der Glocknerstraße
1949: Reinhard Obermayer , Chorleiter und ehemaliger Direktor der Musikhauptschule St. Michael
1952: Gottfried Bär in Kuchl, Tennengau, Tischtennisspieler des TTC Kuchl
1962: Alois Stadlober in Judenburg, Steiermark, Langläufer und Ehemann von Roswitha Steiner

Gestorben

16. Jahrhundert
1577: Benedikt Obergasser in Salzburg, Abt von St. Peter
17. Jahrhundert
1621: Joseph Burger, Professor an der Benediktineruniversität Salzburg
19. Jahrhundert
1885: Ludwig Mauracher in Feldkirch, Vorarlberg, ein Tiroler Orgelbauer aus der berühmten Orgelbauerfamilie Mauracher
20. Jahrhundert
1919: Johann Gmachl in Elixhausen, Großgrundbesitzer und Politiker der Deutschfreiheitlichen Partei
1931: Simon Geisler in Krimml, Politiker der Christlichsozialen Partei (CSP), Gastwirt, Bauer und Bürgermeister von Krimml
1963: Franz Karl Ginzkey in Wien, Offizier und Schriftsteller
1973: Johann Seefeldner, Lehrer
21. Jahrhundert
2009: Kurt Foka in Wien, Fußballspieler
2012: Franz Schaberger, Geistlicher
2015: Bertl Emberger in Wagrain, Politiker

Portal Geschichte

Im Portal Geschichte steht am 11. April vor ...

... 441 Jahren 
stirbt Benedikt Obergasser, Abt von St. Peter
... 371 Jahren 
regelt die Schifffahrtsordnung der Schöffleute die Rechte und Pflichten der Hin- und Rückfahrt der Pilger zur Gnadenstätte des hl. Wolfgang in St. Wolfgang über den Wolfgangsee
... 254 Jahren 
wird Johann Martin Krafft aus dem Dienst beim k. k. Hauptmünzamt in Wien entlassen und kehrt nach Salzburg zurück
... 161 Jahren 
legt das Dampfschiff „Prinz Otto von Bayern“ der Laufener Schiffergesellschaft anlässlich seiner Jungfernfahrt an der Landungsstelle beim Ursulinenkloster in der Altstadt von Salzburg an
... 126 Jahren 
findet die letzte Vorstellung im alten k. k. Theater in Salzburg statt
... 66 Jahren 
wird Gottfried Bär, lange Jahre Tischtennisspieler des TTC Kuchl, geboren
... 55 Jahren 
stirbt Franz Karl Ginzkey, Offizier und Schriftsteller
... 54 Jahren 
wird der Felbertauerntunnel durchstochen
... 8 Jahren 
werden die Columbarien in der Pfarrkirche Mülln im Salzburger Stadtteil Mülln nach Restaurierung neu geweiht

Siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken:

Seiten, die auf 11. April verlinken.

Bitte unter den Rubriken Ereignisse/Geboren/Gestorben eintragen.

Weblinks