17. April

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

März · April · Mai

1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30


Der 17. April ist der 107. (in Schaltjahren 108.) Tag des Jahres, somit verbleiben noch 258 Tage bis zum Jahresende.

Ereignisse

15. Jahrhundert
1496: erhält Leonhard von Keutschach erst die Bischofsweihe, obwohl er bereits seit 7. Juli 1495 Fürsterzbischof ist
18. Jahrhundert
1778: endet das erhalten gebliebene Tagebuch von Joachim Ferdinand von Schidenhofen, eine wichtige biographische Quelle zur Familie Mozart, in dem sich mehr als 80 Eintragungen über Wolfgang Amadeus Mozart und seine Familie finden
19. Jahrhundert
1849: tritt Joseph Freiherr von Weiß als fraktionsloser Abgeordneter in der Frankfurter Nationalversammlung zurück
20. Jahrhundert
1901: wird in St. Gilgen-Brunnwinkl der Union Yacht Club Wolfgangsee gegründet
1928: wird der Innviertler Gemeinde Ostermiething das Wappen verliehen
1940: wird Rudolf Beer im KZ Mauthausen ermordet
1941:: geht ein zweiter Transport mit Patienten der Landespflegeanstalt Lehen nach Schloss Hartheim, wo alle ermordet werden
1946: Wiederaufnahme der Süßwarenfabrikation bei der Firma Rajsigl
1951: vergibt die Jury im Wettbewerb für den Umbau des Grand Cafés Winkler auf dem Mönchsberg in ein Grand Hotel Winkler den 1. Preis an den Linzer Architekten Fritz Steinfeder, dessen Projekt jedoch nicht verwirklicht wird; 80 Architekten beteiligen sich am Wettbewerb
1961: wird Hans Lechner von der ÖVP neuer Landeshauptmann; er folgt Josef Klaus nach, der Finanzminister wird
1989: stellt das ORF Landesstudio Salzburg Hans Kutil als Nachfolger von Werner Mück als Chefredakteur mit 1. Mai vor
21. Jahrhundert
2001: wird Otto Kloiber zum ÖVP-Parteiobmann von St. Gilgen gewählt
2005: hält das BZÖ im Amadeus Terminal 2 seinen Gründungskongress ab
2012: erhält der Leiter der Wiener Redaktion der Salzburger Nachrichten, Andreas Koller, den René-Marcic-Preis

Geboren

17. Jahrhundert
1614: Johann Maralt in München, bayerisch-salzburgischer Augustinermönch und Ordensoberer
1649: Meinrad Guggenbichler in Einsiedeln, Schweiz, bedeutender Barockbildhauer
18. Jahrhundert
1736: Ildefons Lidl in Rottenmann, Professor an der Benediktineruniversität Salzburg
1748: Leopold Leonhard Raymund Graf von Thun und Hohenstein in Teschen, letzter Fürstbischof von Passau
19. Jahrhundert
1815: August Joseph Schenk in Hallein, Botaniker
1843: Camillo Sitte in Wien, Architekt, Städteplaner, Theoretiker und Maler
1865: Heinrich von Schullern in Innsbruck, Arzt und Schriftsteller
20. Jahrhundert
1917: Gottfried Griesl, Universitätsprofessor
1922: Rudolf Gönner, Universitätsprofessor
1932: Alfred Zanner, ehemaliger Bürgermeister der Lungauer Gemeinde Zederhaus
1937: Ferdinand Piëch in Wien, Dipl.-Ing. Dr. h.c., Enkel von Ferdinand Porsche
1941: Rudolf Quehenberger, Unternehmer und Fußballfunktionär
1943: Sonia Herzenberger in Auschwitz, Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg
1951: Franz Graber in Bramberg, Pinzgau, Stiftspropst des Kollegiatstifts Seekirchen
1999: Dominik Stumberger in Graz, Fußballspieler beim FC Liefering

Gestorben

19. Jahrhundert
1861: Alois Taux in Salzburg, erster Chefdirigent des Mozarteum Orchesters und Gründer der Salzburger Liedertafel
20. Jahrhundert
1940:
... Katharina Schratt in Wien, österreichische Schauspielerin
... Rudolf Beer im KZ Mauthausen (ermordet), Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg
1941: Franziska Casagranda in Schloss Hartheim (ermordet), Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg
1980: Kuno Brandauer in Salzburg, Volkskundler, Trachtenforscher und Leiter der Dienststelle für Heimatpflege im Amt der Salzburger Landesregierung
1978: Ewald Balser in Wien, Schauspieler bei den Salzburger Festspielen
1984: Mark W. Clark in Charleston, South Carolina, US-Hochkommissar für Österreich von 1945 bis 1947 und Ehrenbürger der Stadt Salzburg

Fest- und Gedenktage

Portal Geschichte

Im Portal Geschichte steht am 17. April vor ...

... 522 Jahren 
erhält Leonhard von Keutschach erst die Bischofsweihe, obwohl er bereits seit 1495 Fürsterzbischof ist
... 240 Jahren 
endet das erhalten gebliebene Tagebuch von Joachim Ferdinand von Schidenhofen, eine wichtige biographische Quelle zur Familie Mozart, in dem sich mehr als 80 Eintragungen über Wolfgang Amadeus Mozart und seine Familie finden
... 169 Jahren 
tritt Joseph Freiherr von Weiß als fraktionsloser Abgeordneter in der Frankfurter Nationalversammlung zurück
... 157 Jahren 
stirbt Alois Taux, erster Chefdirigent des Mozarteum Orchesters und Gründer der Salzburger Liedertafel
... 117 Jahren 
wird in St. Gilgen-Brunnwinkl der Union Yacht Club Wolfgangsee gegründet
... 72 Jahren 
beginnt nach dem Krieg wieder die Süßwarenfabrikation bei der Firma Rajsigl
... 57 Jahren 
wird Hans Lechner von der ÖVP neuer Landeshauptmann; er folgt Josef Klaus nach, der Finanzminister wird
... 13 Jahren 
hält das BZÖ im Amadeus Terminal 2 seinen Gründungskongress ab
... 6 Jahren 
erhält der Leiter der Wiener Redaktion der Salzburger Nachrichten, Andreas Koller, den René-Marcic-Preis

Siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken:

Seiten, die auf 17. April verlinken.

Bitte unter den Rubriken Ereignisse/Geboren/Gestorben eintragen.

Weblinks