22. April

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

März · April · Mai

1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30


Der 22. April ist der 112. (in Schaltjahren 113.) Tag des Jahres, somit verbleiben noch 253 Tage bis zum Jahresende.

Ereignisse

13. Jahrhundert
1265: wird der spätere Erzbischof Wlodizlaus von Schlesien vom Domkapitel von Passau zum Bischof gewählt
16. Jahrhundert
1522: tritt Johann von Staupitz mit Erlaubnis des Papstes in den Benediktinerorden über
1566: wird Dr. Wiguleus Hunt durch kaiserliches Dekret zum erblichen Hofpfalzgrafen (Comes palatinus caesareus) ernannt
1572: Barbara Thenn, der einzigen Salzburger Münzmeisterin der hier ansässigen Münzstätte, wird nach Anschwärzung von Hans Geizkofler beim Fürsterzbischof Johann Jakob Kuen von Belasy, die Münze entzogen
18. Jahrhundert
1704: wird die Pfarrkirche Ebenau zum hl. Florian geweiht
1769: wird Johann Vital Seninger Pfarrer und Dechant von Köstendorf
19. Jahrhundert
1841: wird der Dom-Musikverein gegründet
1854: wird Ludwig Robert in den Adelsstand erhoben
1878: findet die erste Ausrückung der Trachtenmusikkapelle Neukirchen zur Einweihung des neuen Spritzenhauses der Freiwilligen Feuerwehr statt
20. Jahrhundert
1922: Florian Hartmann, der Zwillingsbruder von Pater Andreas Hartmann S. J., langjähriger Sambesi-Missionar und Bruder des Pfarrers von St. Koloman Johann Hartmann, wird zum Geistlichen Rat ernannt
1938:
... nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich wird in der Stadt Salzburg der Max-Reinhardt-Platz in Hofstallgasse umbenannt
... werden Programmänderungen bei den Salzburger Festspielen bekanntgegeben (so wird der Jedermann nicht mehr aufgeführt)
... werden die Geschäftsleute aufgefordert, ihre Geschäfte mit einem Schild "Arisches Geschäft" auszustatten
... werden die Pfeiler des Müllner Stegs durch einen Taucher untersucht
1944: wird am Kapitelplatz in der Altstadt von der Stadt Salzburg das KZ Dachau-Außenlager Kapitelplatz errichtet
1946: findet in Eugendorf ein Heimkehrerfest statt
1948: in der Generalversammlung des ATSV Bischofshofen lösen sich die Fußballspieler aus dem Arbeitersportverein und gründen den neuen SK Bischofshofen
1949: beträgt der von der Preisbehörde genehmigte neue Tarif 2,50 Schilling pro Kilometer, jedoch zehn Schilling als Mindesttarif pro Taxifahrt in der Stadt Salzburg
1953: erregt Chandus, der „Mann mit den sehenden Händen“, in Salzburg großes Aufsehen; mit verbundenen Augen liest er Schriftstücke, erkennt Farben und unternimmt einen Spaziergang vom Mirabellgarten zur Getreidegasse
1955: eröffnet die britische Fluglinie BEA (British European Airways) ihren Liniendienst nach London und gleichzeitig ihr Stadtbüro in der Griesgasse
1959: werden Erzbischof Andreas Rohracher und sein Weihbischof Johannes Filzer mit der Ehrenbürgerschaft der Stadt Salzburg ausgezeichnet
1982:
... tritt Georg Schwarzenberger sein Amt als Nationalratsabgeordneter an
... wird der UFC Dienten gegründet
1987: wird die Ortsgruppe Dorfgastein des Österreichischen Alpenvereins gegründet
1998: wird das Ende für den Proporz in der Salzburger Landesregierung vom Landtag beschlossen
21. Jahrhundert
2009: wird Dr. Wilfried Haslauer junior zum zweiten Mal zum Landeshauptmann-Stellvertreter des Bundeslandes Salzburg gewählt
2011: erhält Tobias Pils den Anton-Faistauer-Preis‎ für Malerei
2012: wird Georg Gappmayer mit 55,06 Prozent der Stimmen zum Bürgermeister der Lungauer Marktgemeinde Tamsweg gewählt und erzielt damit die absolute Mehrheit
2017: der ehemalige Marmorsaal des Salzburger Hauptbahnhofs wird als Nicolaussaal im Augustiner Bräustübl Mülln wieder eröffnet
2020: tritt Manfred Rosenstatter als Präsident der Wirtschaftskammer Salzburg (WKS) sowie als Obmann des Salzburger Wirtschaftsbundes zurück
2021: bei abschließenden Arbeiten der Schneeräumung auf der Trasse der Schafbergbahn müssen nach zwei Blitzeinschlägen auf der Schafbergspitze um die Mittagszeit zwei verletzte Arbeiter zur Beobachtung ins Krankenhaus geflogen werden

Geboren

18. Jahrhundert
1777: Franz Ferchl in Mühldorf am Inn (damals Erzbistum Salzburg, heute Bayern), Doktor der Medizin, Salinenarzt in Hallein und Ehrenbürger
19. Jahrhundert
1814: Gregor Baldi, Kunsthändler und Fotograf in der Stadt Salzburg
1864: Kajetan Fischinger in der Stadt Salzburg, Hotelier und Bürger der Stadt Salzburg
1890: Theresia Komenda, ein aus Salzburg deportiertes Opfer des Nationalsozialismus
20. Jahrhundert
1903: Otto Esser in Berndorf, Direktor der Knaben-Volksschule St. Andrä
1904: Fritz Klingenbeck in Brünn, Mähren, Intendant des Salzburger Landestheaters
1908: Alois Buder in Lassing[1][2], Steiermark, ein aus Salzburg deportiertes Opfer des Nationalsozialismus
1916: Yehudi Menuhin in New York, USA, Geiger und Dirigent
1917: Karoline Weinhandl in Siezenheim, ein aus Salzburg deportiertes Opfer des Nationalsozialismus
1918: Josef Tinzl in St. Veit, praktischer Arzt in Neumarkt am Wallersee
1919: Peter Pichler in Pfarrwerfen-Ellmautal, Konsistorialrat , römisch-katholischer Priester und Pfarrer von Bad Häring
1922: Erich Hüffel, Gemeinderat der Stadt Salzburg
1941: Rudolf Buchner in der Stadt Salzburg, Fußballspieler bei Austria Salzburg
1944: Peter Weiermair in Steinhöring, Oberbayern, Direktor des Salzburger Rupertinums, freier Kurator, Kunsthistoriker und Herausgeber
1951: Johann Quehenberger, Bürgermeister von Abtenau
1979: Matthias Trattnig in Graz, Eishockeyspieler
1987: Marian Smetana in Lilienfeld, Redakteur in der Wiener Redaktion der Salzburger Nachrichten
1994: Nils Quaschner in Stralsund, Deutschland, ehemaliger Spieler bei RB Salzburg

Gestorben

16. Jahrhundert
1545: Ludwig X. von Bayern in Grünwald, Herzog von Bayern
17. Jahrhundert
1674: Ludwig Engl in Grillenbach, ., Professor an der Benediktineruniversität Salzburg
19. Jahrhundert
1831: Ferdinand Graf von Bissingen-Nippenburg in Wilten, Nordtirol, Beamter und Politiker
20. Jahrhundert
1917:
... Alois Kastlunger in Partschins bei Meran, Südtirol, Gemeindearzt von Neukirchen am Großvenediger
... Olivier Marquis de Bacquehem in Wien, Verwaltungsjurist
1928: Valentin Beuerlein, Ing., Direktor der Freiherr v. Löwenstern`schen Marmor-Waaren-Fabriken (nachmals Marmor-Industrie Kiefer GmbH) in Oberalm
1932: Franz Wolfram Scherer in der Stadt Salzburg, Schriftsteller und Dichter
1943: Olga Sachsel im Vernichtungslager Treblinka (ermordet), ein aus Salzburg deportiertes Opfer des Nationalsozialismus
1983: Hans Ungar in der Stadt Salzburg, Politiker
1989: Wolfgang Schaffler, Gründer des Residenz Verlags
1990: Wilhelm Schnabl in der Stadt Salzburg, Maler und Zeichner
21. Jahrhundert
2007: Hans Riedl in Oberndorf bei Salzburg, Generalleutnant, ehemaliger Militärkommandant von Salzburg
2013: Vivi Bach, dänische Schauspielerin mit Wohnsitz in Straßwalchen
2014: Wieland Schmied in Vorchdorf, ., Prof. Dr., Journalist, Lyriker und Kunstkritiker, von 1980 bis 1999 Präsident der Internationalen Sommerakademie für bildende Kunst in der Stadt Salzburg
2019: Richard Hörl, Bäcker- und Konditormeister sowie Politiker der Bürgerliste Salzburg

Fest- und Gedenktage

Portal Geschichte

Im Portal Geschichte steht am 22. April vor ...

... 757 Jahren
wird der spätere Erzbischof Wlodizlaus von Schlesien vom Domkapitel von Passau zum Bischof gewählt
... 500 Jahren
tritt Johann von Staupitz mit Erlaubnis des Papstes in den Benediktinerorden über
... 245 Jahren
kommt Franz Ferchl in Mühldorf am Inn, Salinenarzt in und Ehrenbürger von Hallein, zur Welt
... 181 Jahren
wird der Dom-Musikverein gegründet
... 139 Jahren
kommt der erste Salzburger Flugpionier Albert Buchstätter in St. Georgen bei Salzburg zur Welt
... 100 Jahren
wird Florian Hartmann, der Zwillingsbruder von Pater Andreas Hartmann S. J., langjähriger Sambesi-Missionar und Bruder des Pfarrers von St. Koloman Johann Hartmann, zum Geistlichen Rat ernannt
... 63 Jahren
werden Erzbischof Andreas Rohracher und sein Weihbischof Johannes Filzer mit der Ehrenbürgerschaft der Stadt Salzburg ausgezeichnet
... 24 Jahren
wird das Ende für den Proporz in der Salzburger Landesregierung vom Landtag beschlossen
... 15 Jahren
stirbt der ehemalige Militärkommandant von Salzburg, Generalleutnant Hans Riedl, in Oberndorf bei Salzburg
... 5 Jahren
wird der ehemalige Marmorsaal des Salzburger Hauptbahnhofs als Nicolaussaal im Augustiner Bräustübl Mülln wieder eröffnet

Siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken:

Seiten, die auf 22. April verlinken.

Bitte unter den Rubriken Ereignisse/Geboren/Gestorben eintragen.

Weblinks

  1. siehe Ennstalwiki → enns:Lassing
  2. Verlinkung(en) mit "enns:" beginnend führ(t)en zu Artikeln, meist mit mehreren Bildern, im EnnstalWiki, einem Schwesternwiki des Salzburgwikis