25. Juli

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Juni · Juli · August

1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31


Der 25. Juli ist der 206. (in Schaltjahren 207.) Tag des Jahres, somit verbleiben noch 159 Tage bis zum Jahresende.

Ereignisse

13. Jahrhundert
1225: erhält das Erzbistum das Privileg der selbstständigen Besetzung des Eigenbistums Lavant
19. Jahrhundert
1871: wird Alois Klaus zum Priester geweiht
1874: wird Georg Oberhofer, späterer Stiftspropst des Kollegiatstifts Seekirchen, zum Priester geweiht
1875: wird Mihael Napotnik, der spätere Bischof von Lavant, zum Priester geweiht
20. Jahrhundert
1937: gewinnt der SV Austria Salzburg den Salzburger Fußballcup und feiert damit den ersten großen Erfolg in seiner noch jungen Geschichte
1938: feiert Karl Böhm seine Premiere bei den Salzburger Festspielen
1944: wird der spätere Landeshauptmann Franz Rehrl wegen Mittäterschaft an einem Attentat in Zell am Ziller verhaftet und im Berliner Zellengefängnis Lehrter Straße bis zum Ende des Krieges inhaftiert
1946:
... findet im Landestheater die 25. Aufführung der Operette "Bezauberndes Fräulein" von Ralph Benatzky zugunsten des Wiederaufbaus von Salzburg statt, die Veranstaltung steht unter dem Ehrenschutz von Bürgermeister Anton Neumayr
... eröffnet das Kabarett „Laterndl an der Stiege“ in Salzburg-Itzling unter der Leitung von Erich Hüffel, muss aber bereits im Oktober 1946 Konkurs anmelden
1951: öffnet nach umfassender Renovierung die seit 1927 bestehende Milchtrinkstube im Schloss Mirabell wieder
1952:
... werden die durch das Salzburger Museum Carolino-Augusteum neu eingerichteten Fürstenzimmer in der Festung Hohensalzburg der Öffentlichkeit vorgestellt
... gibt es erstmals das Fest zur Festspieleröffnung
1953: eröffnet die Autofirma DKW in der Salzburger Altstadt im Haus Griesgasse 6 ein Verkaufslokal
1955: hat Hubert Pölz, Inhaber der Österreichischen Fahrzeugbau GmbH (ÖFAG), in Salzburg-Maxglan an der Innsbrucker Bundesstraße anstelle von sieben Flüchtlingsbaracken das modernste Dieselreparaturwerk Österreichs errichtet
1965: Günther Heim gewinnt beim Jakobiranggeln auf dem Hundstein und war mit 19 Jahren lange Zeit der jüngste Hagmoar vom Hundstein
1971: erhält Simon Dietmann den Goldenen Ehrenring der Marktgemeinde Bad Hofgastein
1980: gewinnt Gerhard Petritsch Bronze mit der Schnellfeuerpistole bei den Olympischen Spielen in Moskau
1982: die Trachtenmusikkapelle Uttendorf feiert ihr 125-jähriges Bestehen
21. Jahrhundert
2007: das auf 30 200 Sitzplätze erweiterte EM-Stadion Wals-Siezenheim wird mit dem Spiel Red Bull Salzburg gegen Arsenal London (Endstand 1:0) eröffnet
2014: eröffnet Kalimera Feinkost, ein traditionell-griechischer Feinkostladen, in Aigen
2016: erhalten Heinrich Wiesmüller und Alfred Winter den Salzburger Marmorstier

Geboren

18. Jahrhundert
1785: Leopold Alois Pantaleon, erstes Kind von Maria Anna von Berchtold zu Sonnenburg, genannt „Nannerl“, Schwester von W. A. Mozart
1795: Koloman Keller in Radstadt, Pongau, Pulvermüller
19. Jahrhundert
1895: Günther Erlbeck in Mürzzuschlag, Opfer des Nationalsozialismus
20. Jahrhundert
1912: Kurt Jonak, Leiter der Abteilung X (Wirtschaft und Wohnungswesen) des Amtes der Salzburger Landesregierung, Mitglied (ÖVP) des Salzburger Gemeinderates
1945: Kurt Zeller in Hallein, Tennengau, Magister, Direktor des Halleiner Keltenmuseums und Leiter des Forschungszentrums Dürrnberg
1983: Marc Janko in Wien, Fußballspieler von Red Bull Salzburg
1997: Lorenz Grabovac in Zwettl, Fußballspieler beim FC Liefering

Gestorben

16. Jahrhundert
1564: Ferdinand I. in Wien, römisch-deutscher Kaiser und österreichischer Herrscher
17. Jahrhundert
1619: Virgil Pingitzer der Jüngere in Jena, Professor der Rechte an der Universität Jena und fürstlich sächsischer Rat
20. Jahrhundert
1934: Engelbert Dollfuß in Wien, Landwirtschaftsminister, Bundeskanzler, austrofaschistischer Diktator
1935: Josef Jung, Gründer des gleichnamigen Bestattungsunternehmens
1940: Johann Reiter in Wien (ermordet), Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg
1981: Erich Seefeldner in Salzburg, Geograf und Landesschulinspektor
21. Jahrhundert
2001: Josef Klaus in Wien, Landeshauptmann und österreichischer Bundeskanzler
2003: Johann Wendt, Arzt in Oberndorf bei Salzburg und langjähriger Präsident der Salzburger Ärztegesellschaft

Fest- und Gedenktage

Jakobitag
in St. Jakob am Thurn im Tennengau feiert man alljährlich am Sonntag um Jakobi den Jakobi-Kirtag und im Pinzgau findet das Hundstoa-Ranggeln statt

Portal Geschichte

Im Portal Geschichte steht am 25. Juli vor ...

... 793 Jahren 
erhält das Erzbistum das Privileg der selbstständigen Besetzung des Eigenbistums Lavant
... 233 Jahren 
kommt Leopold Alois Pantaleon, erstes Kind von Maria Anna von Berchtold zu Sonnenburg, genannt „Nannerl“, Schwester von W. A. Mozart, zur Welt
... 143 Jahren 
wird Mihael Napotnik, der spätere Bischof von Lavant, zum Priester geweiht
... 74 Jahren 
wird der spätere Landeshauptmann Franz Rehrl wegen Mittäterschaft an einem Attentat verhaftet
... 53 Jahren 
gewinnt Günther Heim beim Jakobiranggeln auf dem Hundstein und war mit 19 Jahren lange Zeit der jüngste Hagmoar vom Hundstein
... 37 Jahren 
stirbt Erich Seefeldner, Geograf und Landesschulinspektor
... 17 Jahren 
stirbt Josef Klaus, Landeshauptmann und österreichischer Bundeskanzler
... 11 Jahren 
wird das auf 30 200 Sitzplätze erweiterte EM-Stadion Wals-Siezenheim mit dem Spiel Red Bull Salzburg gegen Arsenal London (Endstand 1:0) eröffnet

Siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken:

Seiten, die auf 25. Juli verlinken.

Bitte unter den Rubriken Ereignisse/Geboren/Gestorben eintragen.

Weblinks