28. Juni

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mai · Juni · Juli

1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30


Der 28. Juni ist der 179. (in Schaltjahren 180.) Tag des Jahres, somit verbleiben noch 186 Tage bis zum Jahresende.

Ereignisse

14. Jahrhundert
1306: findet sich in einer Urkunde unter Erzbischof Konrad IV. von Fohnsdorf die früheste Erwähnung des Untersberges als Vndransperch
15. Jahrhundert
1484: wird Daria Panichner zur Äbtissin des Benediktinenstifts Nonnberg gewählt
17. Jahrhundert
1683: 37 Teilnehmer der Großglockner Wallfahrt kommen auf dem Elendboden oberhalb der Fuscher Wegscheide bei einem Schneesturm ums Leben
19. Jahrhundert
1812: wird Corbinian Gärtner Stiftsbibliothekar von St. Peter
1879: Erstbesteigung der Großen Bischofsmütze im Gosaukamm durch die Ramsauer Bergführer Auhäusler und Steiner
20. Jahrhundert
1914: Attentat auf Erzherzog Franz Ferdinand in Sarajevo, Serbien, das den Ersten Weltkrieg auslöste
1924: tritt der Ausschuss zur Erbauung einer Großglockner Hochalpenstraße, aus der 1931 die Großglockner Hochalpenstraßen AG hervorgehen wird, zu seiner konstituierenden Sitzung in Heiligenblut im Hotel Rupertihaus zusammen und erteilt anschließend Franz Wallack den Auftrag, binnen zwei Monaten ein generelles Projekt für die Straßenerrichtung vorzulegen
1936: wird im Gasteiner Museum die Ausstellung „500 Jahre Heilbad Gastein“ eröffnet
1937: der Gamsgrubenweg auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe wird als Promenadenweg zum Wasserfallwinkel von Bundeskanzler Dr. Kurt Schuschnigg eröffnet
1946:
... beschließt der Landtag einstimmig das Landessportgesetz
... ist im weißrussischen Lager Salzburg-Parsch die Ausstellung „Leben im Lager Parsch“ zu sehen
1947: wird ein Jugendvolksfest in der Stadt Salzburg vom Landesjugendreferat gemeinsam mit der US-Militärregierung veranstaltet; es gibt u. a. eine Filmvorführung im Lifka Kino und eine Jause für 600 Kinder im Stieglkeller
1948: gibt es ein Abschiedsständchen für den aussenliegenden elektrischen Aufzug auf den Mönchsberg; nach der letzten Fahrt des seit 1890 in Betrieb stehenden Mönchsbergaufzugs spielt eine Musikkapelle ein Ständchen, unmittelbar darauf wird mit der Abtragung des Aufzugs begonnen
1949: heute bleiben aus Protest gegen die Einführung eines Zuschlages von zehn Groschen pro Karte zugunsten eines Kulturfonds auch in Salzburg die Kinos für einen Tag geschlossen
1952:
... begeht der „Salzburger Katholische Gesellenverein“, gegründet von Adolf Kolping, unter starker in- und ausländischer Beteiligung seine Hundertjahrfeier
... stirbt der 47-jährige Wiener Dirigent Herbert Häfner während eines Orchesterkonzertes der Internationalen Gesellschaft für Neue Musik (IGNM) im Mozarteum am Dirigentenpult
1954: erhält die erste offizielle Amateurfunklizenz in Salzburg nach dem Zweiten Weltkrieg mit OE2JZ Ing. Johann Zadra
1955: ist der indische Ministerpräsident Pandit Jawaharlal Nehru, begleitet von seiner Tochter Indira Gandhi, in Salzburg zu Besuch; auf dem Besuchsprogramm stehen die Schlossanlagen Hellbrunn und die Residenz
1969:
... wird Franz Königsberger zum Priester geweiht
... wird Balthasar Sieberer zum Priester geweiht
1977: wird der SV Forstau gegründet
1985: wird die Grünlanddeklaration vom Salzburger Gemeinderat beschlossen
1989: bringt die Arbeiterkammer eine Strafanzeige gegen das WEB-Bautreuhand-IMMAG-Imperium ein; es folgt der größte Wirtschaftsprozess der Zweiten Republik
21. Jahrhundert
2003: wird das Sportzentrum Frohnburgweg von Bürgermeister Heinz Schaden eröffnet
2007: wird in der Anton-Wallner-Kaserne in Saalfelden am Steinernen Meer ein Gedenkstein an das ehemalige Flüchtlingslager enthüllt
2012:
... eröffnet Stefan Brandtner im leerstehenden Café Demel, dem ehemaligen und heute wieder Café Glockenspiel, sein Pop-Up-Wanderrestaurant namens Brandtner und seine Leit'
... wird der FC Liefering (durch Lizenztausch mit dem USK Anif) gegründet.
... wird der FC Anif gegründet.
2016: wird Leonhard Schitter für weitere fünf Jahre als Vorstandsdirektor der Salzburg AG bestätigt
2017: wird Peter Malata Ehrenbürger von Bürmoos

Geboren

19. Jahrhundert
1839: Caroline von Ow, in Kaltenhausen, später verheiratet mit Dr. Eduard Hueber, Advokat und Politiker
1867: Viktor Florian Rauchenbichler in Lengfelden, Gastwirt und Brauer in Lofer
20. Jahrhundert
1903: Gustav Resatz in Wien, österreichischer Bildhauer
1913: Johanna Kral, Sprengelärztin in Lend
1916: Alfred Adrowitzer in Salzburg, Salzburger Journalist
1918: Franz Schwaiger, Magistratsbeamter
1941: Heiner Hopfner, Sänger und Universitätsprofessor
1946: Guido Zobl, Obmann und Kommandant des Traditionsverbandes Infanterieregiment 59 Erzherzog Rainer und Gründer des Rainer-Traditions-Schützenkorps
1948: Siegfried Schluckner, Obmann der Salzburger Gebietskrankenkasse
1951: Günther Firlinger in Linz, Oberösterreich, Komponist
1954: Helmut Klose, Bürgermeister von Puch
1955:
... Heribert Weber in Pöls, Steiermark, Fußballspieler und -trainer
... Roswitha Huber in Wendling, Oberösterreich, Lehrerin, eine weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte Holzofenbrotbäckerin
1961: Johann Aichriedler in Thalgau), Vorderfrenkenbergbauer und Hauptmann der Historische Schützenkompanie Thalgau
1966: Michael Farkas, Lehrer und Pfadfinder
1984: Ramazan Özcan in Hohenems, Vorarlberg, Profifußballer bei Red Bull Salzburg

Gestorben

18. Jahrhundert
1715: Michael Langbartner, Professor an der Benediktineruniversität Salzburg
1751: Hieronymus Cristani von Rall, Salzburger Hofkanzler
19. Jahrhundert
1801: Martin Johann Schmidt in Krems, Niederösterreich, genannt Kremser Schmidt, Maler
1835: Augustin Johann Joseph Gruber in Salzburg, Erzbischof
1889: Jakob Ignaz Maximilian Stepischnegg in Marburg, Bischof von Lavant
20. Jahrhundert
1914: Erzherzog Franz Ferdinand in Sarajevo, Serbien, österreichischer Thronfolger, dessen Ermordung den Ersten Weltkrieg auslöste
1981: Graf Igor Alexander Caruso in Salzburg, bedeutender Psychoanalytiker
21. Jahrhundert
2013: Johannes Rieder, Direktor der Pensionsversicherungsanstalt

Fest- und Gedenktage

Heute oder am 29. Juni
findet seit über 300 Jahren alljährlich die Großglockner Wallfahrt statt

Portal Geschichte

Im Portal Geschichte steht am 28. Juni vor ...

... 712 Jahren 
findet sich in einer Urkunde unter Erzbischof Konrad IV. von Fohnsdorf die früheste Erwähnung des Untersberges als Vndransperch
... 534 Jahren 
wird Daria Panichner zur Äbtissin des Benediktinenstifts Nonnberg gewählt
... 335 Jahren 
kommen 37 Teilnehmer der Großglockner Wallfahrt auf dem Elendboden oberhalb der Fuscher Wegscheide bei einem Schneesturm ums Leben
... 183 Jahren 
stirbt der Salzburger Erzbischof Augustin Johann Joseph Gruber
... 139 Jahren 
kommt es zur Erstbesteigung der Großen Bischofsmütze im Gosaukamm
... 81 Jahren 
wird der Gamsgrubenweg auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe als Promenadenweg zum Wasserfallwinkel von Bundeskanzler Dr. Kurt Schuschnigg eröffnet
... 70 Jahren 
gibt es ein Abschiedsständchen für den aussenliegenden elektrischen Aufzug auf den Mönchsberg
... 64 Jahren 
erhält mit OE2JZ Ing. Johann Zadra die erste offizielle Amateurfunklizenz in Salzburg nach dem Zweiten Weltkrieg
... 29 Jahren 
kommt es durch eine Strafanzeige der Arbeiterkammer zum größten Wirtschaftsprozess der Zweiten Republik
... 11 Jahren 
wird in der Anton-Wallner-Kaserne in Saalfelden am Steinernen Meer ein Gedenkstein an das ehemalige Flüchtlingslager enthüllt
... 6 Jahren 
eröffnet Stefan Brandtner im leerstehenden Café Demel, dem ehemaligen und heute wieder Café Glockenspiel, sein Pop-Up-Wanderrestaurant namens Brandtner und seine Leit'

Siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken:

Seiten, die auf 28. Juni verlinken.

Bitte unter den Rubriken Ereignisse/Geboren/Gestorben eintragen.

Weblinks