7. Mai

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

April · Mai · Juni

1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31


Der 7. Mai ist der 127. (in Schaltjahren 128.) Tag des Jahres, somit verbleiben noch 238 Tage bis zum Jahresende.

Ereignisse

11. Jahrhundert
1085: wird Berthold von Moosburg von Heinrich IV. als Gegenerzbischof von Salzburg eingesetzt, weil Erzbischof Gebhard auf der Synode von Quedlinburg der Bannung Heinrichs zugestimmt hatte
18. Jahrhundert
1733: haben vom 10. April 1732 bis heute 33 Gruppen vertriebener Salzburger Protestanten mit 20 794 Menschen die preußische Grenze passiert
1753: hält der neue Fürsterzbischof Sigismund III. Christoph Graf Schrattenbach traditionsgemäß von Schloss Freisaal aus den feierlichen Einzug in die Stadt und ergreift damit von seiner Residenz Besitz
1774: verordnet Fürsterzbischof Hieronymus Colloredo, dass alle Maße im Erzbistum gleich sein müssen
1792:
... wird Augustin Schelle zum Rektor der Benediktineruniversität Salzburg gewählt
... wird Johann Damascen von Kleinmayrn zum letzten Abt von Wessobrunn gewählt
19. Jahrhundert
1883: wird die Private Mädchen-Volksschule Goldegg der Barmherzigen Schwestern eröffnet
20. Jahrhundert
1928: wird Christian Varnschein, Obermedizinalrat und Begründer des Rettungswesens in Salzburg, die Ehrenbürgerschaft der Stadt Salzburg verliehen
1933: Peter Gaßner in Leogang, Pfarrer von Leogang, wird mit dem Goldenen Ehrenzeichen der Republik Österreich ausgezeichnet
1945: endet mit der Unterzeichnung der deutschen Kapitulation im Hauptquartier der Alliierten im Fort de la Pompelle, Frankreich, der Zweite Weltkrieg − auch für Salzburg
1946: werden die städtischen Elektrizitätswerke als Eigenbetrieb der Stadt Salzburg ins Handelsregister eingetragen
1950:
... findet die Zwölf-Stunden-Fernfahrt statt
... wird die Baptistenkirche in der Roseggerstraße in Salzburg eingeweiht
1951: gibt Generalmajor Stafford LeRoy Irwin von den USFA bekannt, dass die amerikanische Militärstadt im Gemeindegebiet von Wals-Siezenheim errichtet wird: das Camp Roeder, aus dem später die Schwarzenbergkaserne wird
1953:
... Baubeginn beim Griesgassendurchbruch
... beschließt der Salzburger Gemeinderat, das Tor am Kapuzinerberg während der Nachtstunden verschlossen zu halten und ein „Sperrgeld“ einzuheben
1966: wird der Lions Club Hallein gechartert
1974: wird Göriach das Wappen durch die Salzburger Landesregierung verliehen
1977: unternehmen 50 Damen vom Nonntaler Altersheim in das Salzkammergut (mit einem Bus von Christof Reisen) einen Ausflug, der vom Reinerlös des Mittelschülerballs finanziert wird
21. Jahrhundert
2009: ist der Salzburger Dokumentarfilm ARMUTSZEUGNIS - Kein Salz in der Suppe Eröffnungsfilm beim Tag des Salzburger Films im Das Kino
2014:
... stellt der SV Scholz Grödig mit Michael Baur seinen neuen Trainer vor
... eröffnet die Ausstellung Krieg Trauma Kunst im Salzburg Museum - eine Sonderschau zum einhundertjährigen Gedenken an den Ausbruch des Ersten Weltkriegs
2018: 50 000 Kubikmeter Gestein sind an der Südwand des Göllstocks nahe der Jochalmen abgebrochen, der unmittelbar unterhalb gelegene Wanderweg zum Carl-von-Stahl-Haus bleibt aber begehbar

Geboren

19. Jahrhundert
1855: Karl Leitner in Mattighofen im Innviertel, Privatbankier und einer der wichtigsten Unternehmer im 19. Jahrhundert in Salzburg
1887: Ferdinand Weißgärber in Mittersill, Priester
20. Jahrhundert
1916: Wolfgang Exner, Beamter und Ehrenbürger der Stadt Salzburg
1918: Norman G. Dyhrenfurth in Breslau, Polen, Bergfilmpionier
1921: Karl Neuhofer, FOI i.R, Militärkartograf und Taktischer Zeichner im ehemaligen Generalstabs-Korps II. Salzburg
1933: Axel Corti in Paris, Frankreich, Regisseur, Radiomacher und Lehrer
1943: Josef Wörter, Priester
1959:
... Günther Mitterer in Bad Ischl, Bürgermeister von St. Johann im Pongau
... Astrid Rössler in Salzburg, Politikerin
1966: Gerhard Stöger, sportlicher Leiter des Sportvereins Austria Salzburg
1969: Marie Bäumer in Düsseldorf, Deutschland, Schauspielerin
1996: Manuel Haas, Fußballspieler beim FC Liefering

Gestorben

15. Jahrhundert
1429: Friedrich Deys, Bischof von Lavant und Bischof von Chiemsee
18. Jahrhundert
1766: Lorenz Rosenegger in Hallein, Rechenmeister beim Salzbergwerk Dürrnberg
20. Jahrhundert
1907: Franz Guggenbichler in Salzburg, Kaufmann, Politiker und Alpinist
1942: Karl Kofler in Marosvécs Wetsch oder Brancovenesti, Ungarn, Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg
1943: Josef Reischenböck in Justizvollzugsanstalt München-Stadelheim, Pädagoge und Widerstandskämpfer im Zweiten Weltkrieg
1999: Dimitri Zacharias Pappas in Salzburg, Unternehmer
21. Jahrhundert
2010: Peter Frohnwieser sen. in Salzburg, Unternehmer und Motorradrennfahrer

Fest- und Gedenktage

Portal Geschichte

Im Portal Geschichte steht am 7. Mai vor ...

... 285 Jahren 
haben vom 10. April 1732 bis heute 20 794 vertriebene Salzburger Protestanten die preußische Grenze passiert
... 163 Jahren 
kommt Karl Leitner in Mattighofen im Innviertel, Privatbankier und einer der wichtigsten Unternehmer im 19. Jahrhundert in Salzburg, zur Welt
... 90 Jahren 
wird Christian Varnschein, dem Begründer des Rettungswesens in Salzburg, die Ehrenbürgerschaft der Stadt Salzburg verliehen
... 85 Jahren 
wird der Regisseur und Radiomacher Axel Corti geboren
... 65 Jahren 
ist Baubeginn beim Griesgassendurchbruch
... 44 Jahren 
wird Göriach das Wappen durch die Salzburger Landesregierung verliehen
... 19 Jahren 
stirbt der Salzburger Unternehmer Dimitri Zacharias Pappas
... 9 Jahren 
ist der Salzburger Dokumentarfilm ARMUTSZEUGNIS - Kein Salz in der Suppe Eröffnungsfilm beim Tag des Salzburger Films im Das Kino
... 0 Jahren 
brechen 50 000 Kubikmeter Gestein an der Südwand des Göllstocks nahe der Jochalmen ab

Siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken:

Seiten, die auf 7. Mai verlinken.

Bitte unter den Rubriken Ereignisse/Geboren/Gestorben eintragen.

Weblinks