Allerseelenkirche

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kapitelgasse 11 Gedenktafel Allerseelenkirche
Karte
Wappen von Markard von Freiberg am Haus Kapitelgasse Nr 5

Die Allerseelenkirche ist eine nicht mehr existierende historische Kirche im Kaiviertel an der Ecke Kapitelgasse Nr. 11 und Kaigasse Nr. 10 in der Altstadt der Stadt Salzburg.

Geschichte

Die Allerseelenkirche bestand von 1628 bis 1805.

Die "Kirche zur schwarzen Bruderschaft", die nicht über 50 Fuß hoch, etwa 40 Schritt breit und mit einem kleinen spitzen Türmchen versehen war, ist 1628 vom Domherrn und Kustos Marquard von Freyberg (wie die an der Ecke des Gebäudes angebrachte Marmortafel zeugt) zum Troste der armen Seelen gebaut worden. ... Das Kirchlein ist von Paris Lodron der durch Markus Sittikus eingeführten Armenseelenbruderschaft übergeben worden. [1]

Weblink

Ein Bild der Allerseelenkirche ist zu finden auf:

  • "Ware und eigentliche Abbildung der ertzbischoflichen Residenz Statt Saltzburg"
Kupferstich von Lucas Schnitzer (Vorlage) und Paulus Fürst (Stecher), Salzburg, um 1669/1670
Universitätsbibliothek Salzburg, Graphiksammlung, Sign. G 1152 III [2]

Quellen

  • Kapitelgasse 11 Gedenktafel Allerseelenkirche

Fußnoten