Hauptmenü öffnen

Aufnahmsgebäude in Aigen

Bahnhofsgebäude in Aigen, Ansicht in Richtung Süden, Aufn. von 2011

Das Aufnahmsgebäude ist ein denkmalgeschütztes Gebäude in der Stadt Salzburg in Aigen an der Aigner Straße 73.

Geschichte

Zum Zeitpunkt der Errichtung des Aufnahmsgebäudes war Aigen noch eine selbständige Gemeinde Aigen. Das unter dem Namen Aufnahmsgebäude beim Denkmalamt registrierte Gebäude war einst das Bahnhofsgebäude des Bahnhofs Salzburg-Aigen. Es war 1876 errichtet worden und ist damit der zweitälteste Bahnhof Salzburgs (der älteste ist der Salzburg Hauptbahnhof).

Ereignisse

Ein betrunkener 29-jähriger Autofahrer war am 2. Juli 2018 mit seinem Audi gegen 2 Uhr mit seinem Auto auf der Aigner Straße stadtauswärts mit seinem Wagen in das Gebäude des Bahnhofs Salzburg-Aigen gekracht. Der 29-jährige Einheimische wurde dabei schwer verletzt. Durch die Wucht des Anpralles wurde ein Teil der Außenmauer schwer beschädigt. Die Feuerwehr musste den Teil des Gebäudes zur Sicherung abstützen, Einsturzgefahr bestand aber nicht.

Am Auto entstand Totalschaden, die Mauer des Gebäudes sowie die Eingangstür des dortigen Geschäftslokales, "Christinas griechischer Genuss-Treff, wurden stark beschädigt. Der Lenker musste von der Berufsfeuerwehr Salzburg geborgen werden. Er hatte über 1,7 Promille Alkohol im Blut, berichtete die Polizei.

Quelle