Augustiner-Klosterkirche St. Georg

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Augustiner-Klosterkirche St. Georg wurde 1700 in Hallein errichtet und besteht heute nicht mehr.

Geschichte

Diese Barockkirche wurde nach Plänen des Ordensangehörigen Pater Nikolaus Schluderbacher erbaut. Eine erste Erweiterung des Kirchenbaus fand bereits 1770 statt. Die Kirche verfügte über einen prächtigen Hochaltar, eine stuckierten Kanzeln von Benedikt Zöpf, dem Orgelgehäuse und einem Rokokogitter, beides Meisterwerke der Halleiner Schmiedkunst unbekannter Künstler und einem Wandstuck und Deckengemälde, die diese Kirche zu einer der schönsten Rokokokirchen im Tennengau machte.

Leider fiel die gesamte Anlage der Brandkatastrophe am 22. März 1943 zum Opfer und heute steht an ihrer Stelle das Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Hallein.

Quelle