Buchberg (Berg in Mattsee)

Aus Salzburgwiki
(Weitergeleitet von Buchberg (Berg))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Luftbild Obertrum am See mit Buchberg (rechts der Seen die bewaldete Erhebung) sowie der Obertrumer See im Vordergrund unten, Ansicht: Süd nach Nord
Buchbergkapelle
Seekirchen mit Buchberg, Aufnahme vom Eugendorfer Berg aus
der kreativ gestaltete Aussichtsplatz oberhalb des Gasthauses Alpenblick am Buchberg in Mattsee
Blick zu den Egelseen (Mattsee) vom Buchberg

Der Buchberg ist ein Berg im nördlichen Flachgau im Gemeindegebiet von Mattsee.

Allgemeines

Er überragt mit einer Höhe von 801 m ü. A. das Salzburger Seenland auf eindrucksvolle Weise. Vom Gipfel aus überblickt man sowohl das sanfthügelige Alpenvorland, wie auch die schroffen Nördlichen Kalkalpen. 120 Berggipfel bis hin zum Dachstein sind bei klarer Sicht erkennbar, sieben Seen liegen dem Buchberg zu Füßen. Ein Netz von unzähligen Wegen mit insgesamt 30 km Länge erschließt zahlreiche Aussichtspunkte, ausgedehnte naturnahe Wälder und vielfältige Wiesen.

Der Buchberggipfel wurde mit Verordnung vom 30. Mai 2009 zum Naturpark Buchberg erhoben.

Auf der Südwestseite unterhalb des Gipfels befindet sich der Trinkwasser-Hochbehälter Buchberg. Siehe Bildergalerie.

Geschichte

Die Flyschkuppe ist aus Mergel und Sandstein aufgebaut. Im Jahr 1970 wurde das Gipfelareal durch den Österreichischen Naturschutzbund gekauft und zum Naturpark erklärt.

Themenwege

Auf dem Buchberg sind Natur und Kultur auf das Engste miteinander verknüpft. Um diese Symbiose zu zeigen, gibt es sechs Themenwege über die Besiedlungsgeschichte und Radiästhesie (Kraftweg), die Arbeit der Bauern zu früherer Zeit (Bauernweg), Sagen und Legenden (Sagenweg), wild wachsende Gemüsearten mit Rezepten für die Küche (Wildgemüseweg), die heimischen Vögel (Vogelweg) und die vielfältigen Funktionen des Waldes (Waldweg). Der Gipfel-Rundweg informiert darüber hinaus über allgemein Wissenswertes. An den Ausgangspunkten der einzelnen Themenwege, wo sich jeweils ein Parkplatz befindet, wurden die Übersichtstafeln „Ausgangspunkt Buchberg-Wanderung" aufgestellt. Von diesen führen die ca. einstündigen Themenwanderungen, sternförmig zum Gipfel-Rundweg. Es besteht aber auch die Möglichkeit, im Ort Mattsee oder beim Parkplatz Egelsee zu starten und den Buchberg auf einem Rundweg zu erwandern. Alle Themenwege sind mit den gelben Wanderwegschildern durchgehend markiert.

  • Der Bauernweg führt Sie zurück in die Zeit, als das Ackern mit dem Ochsengespann und das Mähen mit der Sense, die Arbeit der Bauern bestimmte. Natur, Mensch und Glaube bildeten eine Einheit. Schwere Arbeit, kaum Freizeit und karge Kost bestimmten den Alltag. Auf diesem Themenweg werden die Bilder der Vergangenheit wieder lebendig! 
Der Bauernweg führt Sie auf einem durchgehend beschilderten Wanderweg in etwa 45 Minuten zum Gasthof Alpenblick. Nach einer kurzen Stärkung erkunden Sie den landschaftlich reizvollen Gipfel-Rundweg mit einem herrlichen Fernblick. Von dort können Sie den selben oder einen anderen Themenweg zurückwandern. Sie gelangen immer auf die Buchberg-Rundstraße und von dort ganz einfach zu Ihrem Ausgangspunkt.
  • Der Kraftweg führt Sie zu hallstattzeitlichen Grabhügeln, die mit der ehemaligen Buchberg-Siedlung in Zusammenhang standen. Dort und auch auf dem weiteren Weg werden interessante, radiästhetische Erkenntnisse zu Energieplätzen u. -wässern etc. vorgestellt. Versuchen Sie, die Energie dieser Plätze auf sich übergehen zu lassen! 
Der Kraftweg führt Sie auf einem durchgehend beschilderten Wanderweg in etwa 45 Minuten zur Aussichtsterrasse. Nun befinden Sie sich auf dem landschaftlich reizvollen Gipfel-Rundweg, der auch am Gasthof Alpenblick vorbeiführt. Nach einer Stärkung können Sie den selben oder einen anderen Themenweg zurückwandern. Sie gelangen immer auf die Buchberg-Rundstraße und von dort ganz einfach zu Ihrem Ausgangspunkt.
  • Rund um den Buchberg erzählt man sich so manche Sagen, Mythen und Legenden. Auf dem Sagenweg erfährt man mehr darüber, z. B. über das „Mooskaiwö", den „Toifischroa" oder die „Wildfrauen in der Tiefsteinklamm". Der Sagenweg führt auf einem durchgehend beschilderten Wanderweg in etwa 45 Minuten zur Wallmisch-Kapelle. Dort mündet er in den landschaftlich reizvollen Gipfel-Rundweg, der auch am Gasthof Alpenblick vorbeiführt.
  • Wer am Buchberg mit offenen Ohren wandert, hört den herrlichen Gesang der Vögel. Der naturnahe Buchen-Tannen Mischwald bietet ideale Lebensbedingungen. So hört man das Klopfen des Spechts oder den schmetternden Ruf des Zilpzalps. Lehnen Sie sich zurück und lauschen Sie dem vielstimmigen „Konzert der Vogelstimmen"! Der Vogelweg führt auf einem durchgehend beschilderten Wanderweg in etwa 60 Minuten zur Wallmisch-Kapelle.
  • Der Waldweg erzählt Wissenswertes über die Funktionen des Waldes. Der naturnahe Buchen-Tannen Mischwald bietet ideale Lebensbedingungen für die mannigfaltige Tierwelt. Den Menschen dient der Wald zur Erholung, wo er in freier Natur und gesunder Luft einmal kräftig „durchatmen" kann, um neue Energie zu schöpfen. Der Waldweg führt auf einem durchgehend beschilderten Wanderweg in etwa 45 Minuten zur Aussichtsterrasse. Dort mündet er in den landschaftlich reizvollen Gipfel-Rundweg.
  • Auf dem Buchberg wachsen viele verschiedene Wildgemüse. Entlang dem Themenweg werden der Bärlauch, der Sauerampfer, der Löwenzahn, die Brennnessel und die Brunnenkresse vorgestellt. Der Wildgemüseweg führt auf einem durchgehend beschilderten Wanderweg in etwa 60 Minuten zur Wallmisch-Kapelle. Dort mündet er wie die anderen Themenwege in den Gipfel-Rundweg.

Kunst und Kultur

Der Kulturverein Kunstbox hat ein Format mit dem Namen Kunst|Raum|Natur geschaffen und wird nach einem gelungenen Auftakt im Wenger Moor 2007 nun diesen wunderbaren Landstrich bespielen - mit Kunst, einer ebenso sensiblen Recource wie die Natur selbst - eine Symbiose schaffen zwischen Kunst, Raum und Natur. Zwei namhafte Landart-Künstler werden eingeladen, auf dem Buchberg ihr Wissen weiterzugeben: Wolfgang Buntrock und Frank Schulze werden mit Seminarteilnehmern Kunstwerke aus Naturmaterial, das sie an Ort und Stelle vorfinden, in die Landschaft des Buchbergs setzen.

Erstes Naturschutzdenkmal im Land Salzburg

Erstes Naturschutzdenkmal des Landes Salzburg am Buchberg

Am aussichtsreichen Waldrand unterhalb des Buchberggipfels wurde im Herbst 2011 das 1. Naturschutzdenkmal des Landes Salzburg errichtet. Es wurde vom Mattseer Bildhauer Egon Jindra geschaffen. Das Monument aus 80 mm dicken Eichenpfosten mit 3 x 2,60 m zeigt die Bedeutung des Naturschutzes auf, der den Menschen ebenso zugute kommt wie der Pflanzen- und Tierwelt. Am Relief sind die vier Grundelemente dargestellt, aus denen nach Auffassung der griechischen Philosophie und des Mittelalters alles Sein besteht: Feuer, Erde, Wasser und Luft;

Buchberg-Winter-Panoramablick
Panoramabild Buchberg-Nordausblick

Quellen

  • Homepage der Gemeinde Mattsee sowie Internet-und Presseinfos verschiedener örtlicher Kulturinitiativen

Weiter Bilder

 Buchberg (Berg in Mattsee) – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien im Salzburgwiki

Weblinks