Hauptmenü öffnen

Corpus-Christi-Bruderschaft

Die Corpus-Christi-Bruderschaft war zur Zeit der Gegenreformation eine bekannte religiöse Laien-Bruderschaft, die wegen ihrer typischen roten Gewänder auch „Rote Bruderschaft“ genannt war.

Geschichte

Sitz der Bruderschaft war die im Jahr 1618 errichtete St. Salvator-Kirche, heute ein Wohnhaus im Salzburger Kaiviertel in der Kaigasse Nr. 4. und das Haus Kaigasse 6 Meßnerhaus der Bruderschaft.

Quellen

Siehe auch