Hauptmenü öffnen

Eduard Tafatsch (Uttendorf)

Oberlehrer Eduard Tafatsch (* 15. September 1862 in Südtirol; † 25. Mai 1945 in Uttendorf)[1] war Direktor der Flachgauer Volksschule Uttendorf und langjähriger Kapellmeister der Musikkapelle Uttendorf.

Leben

Eduard Tafatsch absolvierte die Lehrerbildungsanstalt Salzburg und ging 1881 in den Schuldienst. Nach ersten Lehrtätigkeiten im Lungau und im Pinzgau wurde er 1886 Schulleiter der Volksschule in Uttendorf. Im November 1921 trat er in den Ruhestand und erhielt den Berufstitel Direktor.

Von 1904 bis 1926 war er Kapellmeister der Musikkapelle Uttendorf. 1922 wurde er erster Obmann des Oberpinzgauer Musikbundes.

Er war verheiratet mit der Telegrafisten-Tochter Maria, geborene Radlegger, die ihm fünf Kinder schenkte. Sein gleichnamiger Sohn Eduard (* 8. Dezember 1886 in Uttendorf wurde langjähriger Schulleiter der Volksschule Taxenbach, die Tochter Franziska (* 11. Jänner 1888 in Uttendorf; 16. September 1980 in Oberalm)[2] war als Lehrerin an der Volksschule Taxenbach tätig, in der Zeit von 1. Jänner 1917 bis zum 1. März 1917 sowie von September 1917 bis zum 1. Mai 1919 als Aushilfslehrerin an der Volksschule Taxenbach. Sein Sohn Bruno (* 21. September 1894 in Uttendorf) fiel im Ersten Weltkrieg am 1. Juli 1916 als k. k. Leutnant der Reserve an der italienischen Front am Monte Chiesa.

Quellen

Einzelnachweise