Heilige Familie in der Zirbe

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bundschuh Heilige Familie in der Zirbe3.jpg

Die Heilige Familie in der Zirbe ist ein Kunstwerk aus geschnitzten Zirbenstämmen direkt an der Bundschuh Landesstraße in der Gemeinde Thomatal im Lungau.

Entstehungsgeschichte

Bei einer Wanderung quer durch die Suppanalm im Bundschuhtal entdeckte der niederösterreichische Künstler Ernst Adelsberger drei zusammengewachsene Zirbenbäume. Es war ihm sofort klar: „Hier steckt die Heilige Familie drin“. Der Almbesitzer Sepp Prodinger stimmte seinem Vorhaben zu, in diese Baumgruppe die Figuren zu schnitzen.

Am 24. Juli 1999 begann Adelsberger mit seinem Kunstwerk. Die Bäume wurden abgeschnitten und als Maria, Josef und das Jesuskind geschnitzt. Die fertigen Figuren sind nach wie vor mit dem Boden verwurzelt.

Im Juli und August 2001 wurde über den Figuren eine Kapelle errichtet.

Auf dem Weg von der Straße zur Kapelle entstanden noch die Figuren der Heiligen Barbara und des Heiligen Leonhard.

Bilder

 Heilige Familie in der Zirbe – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien im Salzburgwiki

Quelle

  • Infotafel und eigene Wahrnehmung vor Ort