Herbert Lechner

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Herbert Lechner (* 9. September 1891 in Prag; † 1942 in Maly Trostinec bei Minsk) war ein Opfer des Nationalsozialismus in Salzburg.

Leben

Herbert Lechner war Jude und Sohn des Ehepaares Felix und Rosa Lechner . Er war Miteigentümer der Villa Lechner in Strobl, die enteignet wurde, aber nie restituiert. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Ernestine und ihrer Tochter Marie wurde er am 8. Februar 1942 nach Theresienstadt und am 14. Juli 1942 nach Maly Trostinec deportiert,wo er und seine Familie 1942 ermordet wurden.

Quelle