Isidor Kammerlander (senior)

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Isidor Kammerlander (* 2. April 1861 in Neukirchen; † 16. Mai 1900) war Gastwirt und Hauptmann der Freiwilligen Feuerwehr in Neukirchen.

Leben

Isidor Kammerlander war Mitterwirt am Hannhaushof in Neukirchen am Großvenediger. 1896 schlug sein Versuch zur Gründung eines Veteranenvereins fehl. Dieser wurde dann nach seinem Tod am 8. Februar 1903 ins Leben gerufen.

In erster Ehe war er verheiratet mit Maria, geborene Gaßner, in zweiter Ehe seit 15. Mai 1900 mit der Pfarrköchin Maria Scharler (* 1872; † 1953).

Sein Nachfolger Isidor Kammerlander war sein Sohn aus erster Ehe.

Quellen

  • Brunner, Franz und Stefan Unterwurzacher: 874 Jahre Neukirchen am Großvenediger. Streiflichter aus Geschichte und Gegenwart. Der Versuch einer geschichtlichen Dorfdokumentation. Salzburger Kameradschaftsbund Neukirchen 2003, S. 253.
  • Salzburgwiki-Artikel
Zeitfolge
Vorgänger

Johann Schößwender

Hauptmann der Freiwilligen Feuerwehr in Neukirchen
189x–1900
Nachfolger

Johann Kammerlander