Johann Zehentner (junior)

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Johann Zehentner (* 18. November 1787 in Leogang[1]; † 16. August 1862 in Werfen)[2] war Mesner und Schullehrer den Volksschulen in Dürrnberg und Werfen.

Leben

Johann Zehentner war der älteste Sohn des Leoganger Schulleiters Johann Zehentner und seiner Frau Elisabeth, geborene Ginzberger. Er war ab 18. Dezember 1807 im Schuldienst[3] und bis 1832 Schulleiter der Vikariatsschule Dürrnberg und wechselte 1832 als Schulleiter an die Volksschule Werfen. Dort war er bis zu seiner Pensionierung 1861 tätig.

Er war verheiratet mit Theresia, geborene Schwarz. Der späteren Schulleiter von Werfen Lorenz Zehentner ist sein Sohn.[4]

Quellen

  1. Taufbuch der Pfarre Leogang, Band V, S. 5
  2. Sterbebuch der Pfarre Werfen, Band V, S. 64
  3. Personalstand der Säkular- und Regular-Geistlichkeit des Erzbisthums Salzburg, nebst dem Lehrpersonal-Stande der deutschen Schulen. In dem Jahre 1831. Salzburg (F.X.Duyle), S. 98
  4. Taufbuch der Pfarre Dürrnberg, Band II, S. 292
Zeitfolge
Vorgänger

N.N.

Schulleiter der Volksschule Werfen
18321861
Nachfolger

Lorenz Zehentner

Zeitfolge
Vorgänger

N.N.

Schulleiter der Volksschule Dürrnberg
1807?–1832
Nachfolger

N.N.