Josef Hutter (junior)

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ökonomierat Josef Hutter junior (* 1865; † 1930), Schrempfbauer, war Viehzücher und Obmann der Stammzuchtgenossenschaft für das Pinzgauer Rind in Niedernsill.

Leben

Nach dem frühen Tod seines Vaters Josef Hutter senior musste Josef Hutter junior bereits 1882 den elterlichen Hof übernehmen. Besonders engagierte er sich bei der Leistungszucht der Pinzgauer Pferde und Rinder, für die er seit 1897 eine intensive Leistungszucht betrieb. Er war 1898 Gründungsobmann der Pinzgauer Pferdezucht-Genossenschaft in Niedernsill und wurde zum ersten Obmann des Landesverbandes gewählt. Am Aufstieg Niedernsills zum Zentrum der Pinzgauer Pferdezucht war er maßgeblich beteiligt. 1907 wurde er Obmann der Stammzuchtgenossenschaft für das Pinzgauer Rind in Niedernsill.

Ehrungen

In Würdigung seiner Verdienste wurde Josef Hutter 1924 der Berufstitel Ökonomierat verliehen. Die Gemeinde Niedernsill verlieh ihm ihre Ehrenbürgerschaft.

Quellen

  • Lahnsteiner, Josef: Oberpinzgau von Krimml bis Kaprun. Eine Sammlung geschichtlicher, kunsthistorischer und heimatkundlicher Notizen für die Freunde der Heimat. Selbstverlag, Hollersbach 1956.
  • Rettenbacher Höllwerth, Barbara und andere (Red.): Chronik Niedernsill 963-2013. Eine umfassende Darstellung historischer Ereignisse und Daten von Niedernsill von der ersten urkundlichen Nennung bis heute. Eigenverlag Gemeinde Niedernsill 2013.