K.u.k. Infanterieregiment Nr. 75

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das k.u.k. Infanterieregiment Nr. 75 hatte in der Stadt Salzburg einen Regimentsstab.

Allgemeines

In dieser Garnison waren der Stab sowie das I., II. und IV. Bataillon unter Kommandant Oberst Franz Wiedstruck stationiert.[1]

Es wurde im April 1912 von Neuhaus (Böhmen) nach Salzburg verlegt.[2] Kurz vor der Verlegung fand am 3. März 1911 noch in Neuhaus die Weihe der neuen Regimentsfahne statt. Fahnenpatin war Herzogin Sophie von Hohenberg.[3]

In der Liste der Nachrichten über Verwundete und Verletzte vom 21. September 1914 waren bereits zahlreiche Soldaten und Offiziere, darunter Oberstleutnant Otto Scholz, zu finden.[4]

Gedenktag

Der 25. Juni war der Gedenktag des Regiments an die Schlacht von Solferino, Italien, bei der es seine Feuertaufe hatte.

Einzelnachweise

  1. Quelle Liste der k.u.k. Kampftruppen
  2. Quelle ANNO, Arbeiterwille, Ausgabe vom 23. Juni 1911, Seite 2
  3. Quelle ANNO, Neues Wiener Tagblatt, Ausgabe vom 28. November 1912, Seite 15
  4. Quelle ANNO Nachrichten über Verwundete und Verletzte