Karl Keldorfer (junior)

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Karl Keldorfer (* 26. März 1888 in Thomatal; † 7. September 1914 in Ottenhausen, ukrainisch Satoka, Galizien)[1] war ein Salzburger Chorleiter, Sänger und Schulleiter der Volksschule Goldeggweng.

Leben

Carl Borromäus Keldorfer war der Sohn des Thomataler Volksschullehrers Karl Keldorfer und seiner Frau Maria, geborene Hochleitner. Er war

Er war Mitglied des Volksbildungsvereins St. Johann im Pongau und des Turnvereins Bad Gastein und pflegte als Sänger mit seinem gleichnamigen Vater und seinem Bruder Josef aufzutreten.

Er starb 1914 in den ersten Wochen des Ersten Weltkrieges in Galizien.

Quelle

Zeitfolge
Vorgänger

Edmund Hochegger

Schulleiter der Volksschule Goldeggweng
19101912
Nachfolger

Robert Holz