Magdalena III. Klotz

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

M.[1] Magdalena III.[2] Erentrudis Klotz OSB (* 14. Februar 1844 in Eppan, Südtirol; † 19. März 1890) war von 1876 bis 1890 Äbtissin der Benediktinerinnenabtei Nonnberg.

Leben

Da sie ausgebildete Lehrerin war, war ihr erster Aufgabenbereich nach der Profess die Klosterschule, in der sie deutschen und italienischen Unterricht erteilte.

Am 4. September 1876, erst 32 Jahre alt, wurde sie zur Äbtissin gewählt, vom Erzbischof am 4. Oktober konfirmiert und am 28. Oktober feierlich geweiht.

Äbtissin Magdalena war vielseitig tätig. So ließ sich die Pflege der Frömmigkeit und die Wiederbelebung alter Traditionen besonders angelegen sein, so führte sie die Consecratio Virginum, die Jungfrauenweihe, wieder aufleben. Auch veranlasste sie viele Bauten im Bereich des Klosters (Renovierung des Kreuzgangs, Ausstattung der Abteikirche mit zwei Reliquienschreinen, einer Statue der hl. Erentrudis und einer neuen Orgel, Errichtung der Benediktsgrotte, Annakapelle und Lourdesgrotte, Aufstockung der Konventgebäude und Bau eines neuen Noviziatsgebäudes, Restaurierung der Krypta, des Felsengrabes der hl. Erentrudis und der Grabstätte der seligen Mitstifterin Regintrudis, die Erweiterung der Bibliothek und der Umbau der Klostergrüfte in Kolumbarien). Auch anderen Ordensgemeinschaften stand sie zur Seite.

Quellen

Einzelnachweise

  1. M. = Mutter, in Frauenorden respektvolle Anrede gegenüber der Oberen.
  2. D. h. die dritte Äbtissin der Benediktinerinnenabtei Nonnberg namens Anna.
Zeitfolge
Äbtissinnen von Nonnberg

ErintrudisRegintrudHiltrudWiradis I.Diemut I.Elisabeth I.Maria I.Elisabeth II.Juliana I.Walburga I.Gertraud I. von SteinDiemut II.Diemut III.HildaElisabeth III. Gräfin von SonnenburgDiemut IV.Anna I.Diemut V.Anna II.Anna III.Anna IV.Katharina I.Anna V.Diemut VI.Margaretha I.Katharina II.Elcheba I.Margaretha II.Gertraud II. Gräfin von ReittenbergElcheba II.Gertraud III.Anna VI. GeyganttnerAnna VII. PanichnerJuliana II.Katharina III. Graf von SchernbergAgatha von HaunspergDaria PanichnerRegina Pfaffinger von SalbernkirchenUrsula von TraunerVeronika WalbrunnerAnna VIII. BaumannBenigna GuettrathAnna IX. BüttrichCordula MundtenhaimerMaria II. MerringerMaria Magdalena von SchneeweißEva Maria Fleisch von LerchenbergJohanna Gräfin LodronJohanna Franziska von RehlingMagdalena II. von SchneeweißViktoria Freiin von EhrenbergCölestina Zeiler von ZeilheimScholastika Gräfin von WickaMaria Antonia Freiin von EiselsbergHenrika von TraunerAlberta AinhauserAdelgundis ThalmannMaria Michaela Ottilia MüllerMagdalena III. KlotzMaria Anna IX. SchererVirgilia LützErentrudis SteidlAncilla SchneiderLaurentia FritzGabriela SinabellPerpetua Hilgenberg . Veronika Kronlachner