Motorrad-Straßen-Dreickecksrennen Mattighofen

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Motorrad-Straßen-Dreickecksrennen Mattighofen fand drei Mal in der Innviertler Stadt Mattighofen statt.

Termine

Der erste Termin muss noch recherchiert werden, der zweite war der 26. April 1953 und der dritte war der 25. April 1954.

Allgemeines

Als Sportkommissär fungierte Hans Trunkenpolz von den KTM-Motorenwerke. 1954 war Ernst Kronreif (ebenfalls von den KTM-Motorenwerken) Starter und Zielrichter.

Teilnehmer

Der geografischen Lage wegen stammten die Teilnehmer aus Oberösterreich (z. B. Helmut Krackowizer aus Vöcklabruck, Gerold Klinger aus Gaspoldshofen), Salzburg und Bayern. Aber auch aus dem Osten Österreichs waren einige Fahrer erschienen wie Rupert Hollaus (späterer einziger österreichischer Solo-Motorrad-Weltmeister), Fritz Dirtl aus Wien (ein bekannter Sandbahnrennfahrer), Leonhard Faßl (mehrfacher österreichischer Motorradstaatsmeister). Aus dem Salzburger Raum traten u. a. Helmut Volzwinkler, Peter Frohnwieser (senuir), Edi Kranawetvogl, Richard Felkl, Ernst Kussin, Albert Brenter, Konrad Eckschlager, Karl Wahrstätter und andere an den Start.

1954 gab es dann erstmals auch KTM-Motorräder am Start. In der Klasse bis 125 cm³ startete Erich Trunkenpolz auf KTM 125, mit der er auch in der Klasse bis 175 cm³ zusammen mit A. Hoffmann, ebenfalls auf KTM 125 antrat[1].

Quelle

Einzelnachweise

  1. früher war es vom Reglement her gestattet, mit kleineren Motoren auch in höheren Klassen an den Start zu gehen