Peter Lederer (junior)

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Peter Lederer (* 29. Mai 1895 in Salzburg; † 23. Mai 1957 ebenda)[1] war Kaufmann und Bürgermeister der Pinzgauer Gemeinde Bruck.

Leben

Peter Lederer (junior) war das älteste von elf Kindern der Saalfeldner Kaufleute Anna und Peter Lederer (senior). Nach seiner Kriegsteilnahme kehrte er 1918 kriegsversehrt nach Hause zurück und trat in den Betrieb seiner Eltern ein. Am 23. März 1933 erwarb er vom Tierarzt Josef Kastner das Krämerhaus gegenüber der Kirche und übersiedelte nach Bruck. Dort verstarb nach wenigen Jahren seine erste Frau Maria, geborene Stainer (* 13. November 1901 in Lofer; † 19. August 1937)[2]. In der NS-Zeit wurde Lederer am 7. Juni 1938 Bürgermeister der Gemeinde Bruck und führte die Amtsgeschäfte gewissenhaft bis April 1945.

Seit 10. September 1940 erneut verheiratet, widmete sich Peter Lederer in der Nachkriegszeit seinem Handelsbetrieb.

Quelle

Einzelnachweise

Zeitfolge
Vorgänger

Anton Posch

Bürgermeister von Bruck
19381945
Nachfolger

Josef Hofer