Pfarr- und Dekanatskirche zum hl. Georg

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dekanatskirche Bergheim

Die Pfarr- und Dekanatskirche zum hl. Georg ist eine katholische Kirche in der Flachgauer Gemeinde Bergheim. Sie steht unter Denkmalschutz.

Geschichte

Die im gotischen Stil erbaute Kirche wurde 927 erstmals urkundlich erwähnt. Im späten 17. Jahrhundert wurde sie dann von Mathias Köllensperger im frühbarocken Stil umgebaut. Bezeichnend für diese Epoche ist die Anordnung und Form der Fenster, die eine gleichmäßige Ausleuchtung ermöglichen.

Das Altarbild stellt den Patron der Kirche, den heiligen Georg, im stürmischen Kampf mit einem Drachen dar. Neben dem Altar befinden sich Heiligenfiguren in prunkvollem Gold. Nach Plänen des Hofbaumeisters Wolfgang Hagenauer erhielt der gotische Turm 1797/98 ein neues Glockengeschoss. Der einschiffige Saalbau ist in vier Joche gliedert. Die auffallend schmalen Joche des Langhauses werden von Pilastern gegliedert. Glockenstuhl, Orgel und Innenräume wurden 2005 und 2006 generalsaniert. Der etwas einspringende Altarraum zeigt eine runde Apsis.

Bildergalerie

Quelle