Verkehrsunfälle mit tödlichem Ausgang im Bereich der Käserei Woerle in Henndorf am Wallersee

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Blick auf den Straßenteil, auf dem sich auf Höhe der Käserei-Zufahrt beide Unfälle ereigneten

Es gab innerhalb eines Jahres zwei Verkehrsunfälle mit tödlichem Ausgang auf der Wiener Straße (B 1) im Bereich der Käserei Woerle in Henndorf am Wallersee.

Einleitung

Zwischen der Ortschaft Hankham im Norden der Gemeinde Henndorf am Wallersee und dem Firmengelände der Gebrüder Woerle GmbH fällt die Wiener Straße in einer lang gezogenen Linkskurve ab, um unmittelbar nach der Zufahrt zur Käserei in eine Rechtskurve zu führen. Auf diesem etwa ein Kilometer langen Straßenstück ereigneten sich binnen zwölf Monate zwei schwere Verkehrsunfälle mit tödlichem Ausgang.

17. September 2017

Ein 30-Jähriger wurde am 22. August 2018 bei einem Prozess in Salzburg wegen eines tödlichen Verkehrsunfalls zu einer bedingten Haftstrafe von sieben Monaten und zu einer Geldstrafe von 2.400 Euro verurteilt. Er hatte am 17. September 2017 von Hankham in Richtung Salzburg fahrend auf Höhe der Käserei trotz doppelter Sperrlinie ein Wohnmobil überholt und war frontal in ein entgegenkommendes Auto gekracht.

Die 63-jährige Lenkerin des Wagens, eine im Bezirk Vöcklabruck (Oberösterreich) wohnhafte Türkin, kam bei der Kollision ums Leben. Laut Polizei war die Frau nicht angegurtet. In dem Pkw des Flachgauers saßen außer dem beschuldigten Lenker noch seine Frau und zwei Kinder. Die vierköpfige Familie wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

24. August 2018

Trotz doppelter Sperrlinie überholte Freitagfrüh, den 24. August 2018 ein 56-jähriger Pkw-Lenker von Hankham kommend einen Lkw. Er krachte dabei frontal in ein entgegenkommendes Auto, der Mann verstarb noch an der Unfallstelle. Der Unfall ereignete sich gegen 5 Uhr. Der 56-jährige Kroate aus dem Bezirk Braunau am Inn überholte von Neumarkt am Wallersee kommend in Richtung Henndorf den vor ihm fahrenden Lkw. Dabei stieß er frontal gegen das Auto einer entgegenkommenden Pkw-Lenkerin aus dem Flachgau.

Bei dem Unfall wurden beide Fahrzeuglenker in ihren Autos eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr Henndorf mittels Bergeschere geborgen werden. Während die Frau mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Landeskrankenhaus Salzburg eingeliefert wurde, verstarb der Mann noch an der Unfallstelle.

Quellen

Weblink