Wegkreuz auf der Erentrudisalm

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Wegkreuz auf der Erentrudisalm ist ein religiöses Kleindenkmal auf der Erentrudisalm in der Flachgauer Gemeinde Elsbethen.

Chronik

Dasas Kreuz wurde 1980 von den Jungschargruppenleiter zum Jahresschwerpunkt „Kleinigkeiten verändern zum Frieden“ errichtet. Die Christusfigur stammt, ebenso wie das Hauskreuz Erentrudisalm, vom Bauer Windbichler aus Kössen in Tirol.

Beschreibung

Das dunkelbraun gestrichene Holzkreuz steht im südlichen Eingangsbereich zur Erentrudisalm in einem alpinen Garten aufgestellt. Das Kreuz wird von einem flachen Satteldach mit Schindeldeckungund einer sich nach unten verjüngede Rückwand vor Witterungseinflüssen geschützt. Die Arme der Christusfigur im Dreinageltypus sind fast waagrecht ausgebreitet. Das dornenbekrönte Haupt mit langem Haar ist zur Seite geneigt. Auffallend ist das reich gefältete und wie durch einen plötzlichen Windstoß aufgeblähte Lendentuch.

Quelle

Marterl.at