Österreich

50 Milliarden Euro für den Umstieg auf saubere Energie

Mit einer Investitionsoffensive will Österreichs E-Wirtschaft die Energiewende schaffen.Von der Politik erwartet man sich mehr Mittel für die Forschung und weniger Bürokratie.

Mehr saubere Energie bedeutet auch mehr Windräder. SN/bernhard schreglmann
Mehr saubere Energie bedeutet auch mehr Windräder.

Alles redet von der Energiewende, aber um sie Realität werden zu lassen, braucht man viel Zeit und sehr viel Geld. Österreichs Elektrizitätswirtschaft steckt sich beim Umsetzen dieses Mammutprojekts jedenfalls hohe Ziele. Bis zum Jahr 2030 sollen 85 Prozent des in Österreich erzeugten Stroms aus Quellen erneuerbarer Energie kommen, derzeit sind es 75 Prozent. Und der Anteil des Stroms am gesamten Energiemix soll auf ein Drittel steigen, heute ist es gerade ein Fünftel.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 17.10.2018 um 03:30 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/50-milliarden-euro-fuer-den-umstieg-auf-saubere-energie-17406829