Österreich

Amerikanische Urlauber sind in Österreich spendabel

Die USA sind laut nationaler Tourismusmarketing-Organisation Österreich Werbung der bedeutendste Fernmarkt für den heimischen Tourismus. Im Vorjahr buchten die Amerikaner hierzulande 1,7 Millionen Nächte (plus 12 Prozent im Vergleich zu 2014), 700.000 Gäste-Ankünfte wurden gezählt. Insgesamt machen sie damit aber nur einen Bruchteil der Nächtigungen (2015: 135,2 Mio.) in Österreich aus.

Amerikanische Urlauber sind in Österreich spendabel SN/APA (Archiv)/HERBERT NEUBAUER
Zwei Drittel der Amerikaner steigen in 5- bzw. 4-Sterne-Hotels ab.

Zwei Drittel der amerikanischen Urlaubsgäste steigen in 5- bzw. 4-Sterne-Hotels ab und bleiben knapp 6 Tage. Pro Tag geben sie etwa 158 Euro aus und liegen damit im Spitzenfeld der ausgabefreudigsten Gäste. Am beliebtesten seien bei den Amerikanern die Destinationen Wien, Salzburg und Innsbruck.

"Getrieben von einem moderaten Wirtschaftswachstum, steigenden Börsenkursen und einem starken Dollar steigerte sich das Marktvolumen in Österreich in den letzten fünf Jahren um über 40 Prozent bei Ankünften und Nächtigungen", betonte Petra Stolba, Geschäftsführerin der Österreich Werbung (ÖW).

Quelle: APA

Aufgerufen am 16.11.2018 um 08:33 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/amerikanische-urlauber-sind-in-oesterreich-spendabel-1024336

Schlagzeilen