Wirtschaft

Arbeit aus der Ferne - Paradies oder Quarantäne?

Früher eine viel gepriesene neue Form des Arbeitens, in Zeiten des Coronavirus ein Versuch, Ansteckung im Job zu verhindern. Warum das Homeoffice an Glanz verloren hat.

In vielen Fällen ist Telearbeiten von außerhalb des Büros weniger glamourös als angenommen.  SN/stockadobe-stokkete
In vielen Fällen ist Telearbeiten von außerhalb des Büros weniger glamourös als angenommen.

Am Strand mit dem Laptop, idyllisch mit Vogelgezwitscher im Park oder gemütlich hingestreckt aufs Sofa oder in der Badewanne - solche Vorstellungen verbinden viele mit den Begriffen Homeoffice und Teleworking. Gemeint ist das Arbeiten von zu Hause oder einem anderen Ort - was in Zeiten von Computern oder Smartphones in vielen Berufen gut möglich ist. Solche Bilder prägen die Vorstellung von dieser neuen Arbeitsform. Die Arbeitsrealität der meisten Telearbeiter freilich sieht anders aus.

Arbeiten von zu Hause hat ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.09.2020 um 03:55 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/arbeit-aus-der-ferne-paradies-oder-quarantaene-84376303