Österreich

Arbeitsklima und Unternehmenskultur für Jobsuchende wichtig

Einen "guten Job" machen für Stellensuchende nicht mehr allein Gehalt und Sicherheit aus, ganz oben stehen auch Unternehmenskultur und Arbeitsklima. Dies geht aus einer Umfrage unter 510 Usern auf der Arbeitnehmerseite des Online-Jobportals karriere.at hervor. 46 Prozent der Befragten gaben an, dass Unternehmenskultur und Arbeitsklima stimmen müssen, um einen Job in Betracht zu ziehen.

Das Gehalt ist nur für zwölf Prozent entscheidend.  SN/APA (dpa-Zentralbild)/Ralf Hirsc
Das Gehalt ist nur für zwölf Prozent entscheidend.

Je 21 Prozent entschieden nach der Nähe zum Wohnort oder nach dem geforderten Jobprofil, hieß es am Dienstag. Das gebotene Gehalt sei nur für zwölf Prozent der Befragten ausschlaggebend.

Auch auf der Arbeitgeberseite seien fast zwei Drittel (62 Prozent) davon überzeugt, dass Unternehmenskultur und Arbeitsklima Bewerber am stärksten beeinflussen. An der Befragung teilgenommen hätten 170 Unternehmensvertreter wie HR-Manager und Geschäftsführer. Die Manager würden aber die Höhe des Gehalts stärker in den Vordergrund stellen: 20 Prozent hätten angegeben, dass zukünftige Mitarbeiter am Besten durch Gehalt zu ködern seien. Zwölf Prozent hätten ein passendes Jobprofil als Entscheidungsgrundlage der Bewerber genannt und sechs Prozent die Nähe zum Wohnort.

Individualität spiele auch bei der Jobsuche eine immer wichtigere Rolle, so Jürgen Smid, geschäftsführender Gesellschafter von karriere.at. "Nur wenn sowohl das Aufgabengebiet als auch die Rahmenbedingungen im Unternehmen passen, ziehen die meisten Stellensuchenden einen Arbeitgeber überhaupt in Betracht." Immer wichtiger würden auch Faktoren wie zeitliche Flexibilität und Zusatzangebote wie Home-Office oder Kinderbetreuungsangebote.

Quelle: APA

Aufgerufen am 15.11.2018 um 02:58 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/arbeitsklima-und-unternehmenskultur-fuer-jobsuchende-wichtig-354517

Schlagzeilen