Wirtschaft

AUA hält Ukraine-Aufenthalte mit geänderten Flugzeiten kurz

Die AUA hat ihre Flugzeiten für die Flüge in die Ukraine angepasst. Damit will die Lufthansa-Tochter vor allem die Zeiten für die Abfertigung in der Ukraine kurz halten, sagte eine Sprecherin auf Anfrage der APA. Insbesondere geht es darum, dass das Kabinenpersonal nicht mehr in der Ukraine übernachten muss. Das war bisher einmal in der Woche der Fall. Vorerst wurden keine Flüge storniert, "wir beobachten die Lage nach wie vor", heißt es bei der AUA.

AUA reagiert auf "Probleme" in der Ukraine SN/APA/THEMENBILD/HELMUT FOHRINGER
AUA reagiert auf "Probleme" in der Ukraine

Die AUA hält sich damit an die Vorgaben des Mutterkonzerns. Auch die Lufthansa hat mindestens zwei Flüge in die Ukraine verschoben. Ein Flug von Frankfurt nach Kiew wurde von Sonntagnachmittag auf Montag verlegt. Laut Reuters soll damit eine Übernachtung der Besatzung in Kiew vermieden werden. Grund sind demnach die gegenwärtigen "Probleme". Auch ein für Montagnachmittag vorgesehener Flug wurde auf Dienstagmorgen verschoben.

Aktuell fliegt die AUA Kiew bis zu 6 Mal wöchentlich an, Odessa und Lemberg bis zu 3 Mal wöchentlich.

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 22.05.2022 um 03:38 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/aua-haelt-ukraine-aufenthalte-mit-geaenderten-flugzeiten-kurz-116034802

Kommentare

Schlagzeilen