Österreich

AUA und Tyrolean wählen neuen Betriebsrat

Die beiden bisherigen Bordbetriebsräte von Austrian Airlines (AUA) und Tyrolean Airways haben in einer konstituierenden Sitzung einen sogenannten "einheitlichen Betriebsrat" nach dem Arbeitsverfassungsgesetz gekürt.

AUA und Tyrolean wählen neuen Betriebsrat SN/apa (neubauer)
Bordbetriebsratschef Karl Minhard.

Am Mittwoch beschlossen die Belegschaftsvertreter einstimmig einen einheitlichen Betriebsrat mit dem bisherigen AUA-Betriebsratschef Karl Minhard als Vorsitzendem. Bis Mitte Oktober sollen dann alle 3.000 Piloten und Flugbegleiter des Konzerns einen neuen Betriebsrat wählen.

Bis zur Neuwahl dürfen Maßnahmen, die beide Belegschaftsgruppen betreffen, nur mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit beschlossen werden, geht aus dem Sitzungsprotokoll hervor. AUA-Konzernsprecher Peter Thier ließ im Vorfeld der Sitzung bereits anklingen, den neuen Betriebsrat nicht anzuerkennen. "Es gibt einen bestehenden, gewählten Betriebsrat. Das ist zu respektieren", sagte er gestern Nachmittag. Nach der heutigen Sitzung hat die AUA noch keine Stellungnahme abgegeben.

Die Gewerkschaft hat die Wahl des einheitlichen Betriebsrats jedenfalls begrüßt. "Auch der Beschluss, bis spätestens zum Herbst einen gemeinsamen Betriebsrat zu wählen, ist richtig und wichtig", so vida-Chef Rudolf Kaske, der von einer "vernünftigen Entscheidung" sprach. Für den 17. Juli hat Kaske die Betriebsräte außerdem zu einem Gespräch beim Österreichischen Gewerkschaftsbund (ÖGB) eingeladen. Da soll es neben rechtlichen Fragen zum Betriebsübergang auch um den neuen Konzern-Kollektivvertrag gehen.

Quelle: APA

Aufgerufen am 18.07.2018 um 10:21 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/aua-und-tyrolean-waehlen-neuen-betriebsrat-5960803

Schlagzeilen