Wirtschaft

Ausblick: Börsen vor schwerem Start ins Jahr 2022

Omikron und eine heikle Gratwanderung der Notenbanken machen den Aktienbörsen 2022 zu schaffen. Trotzdem sind die meisten Experten zuversichtlich.

Auf dem Weg durch das Jahr 2022 sind eine Reihe von Hindernissen zu überwinden – von Corona über Lieferengpässe bis zum Kampf gegen die steigende Inflation und einer drohender Eskalation in der Ostukraine.  SN/zatevakhin - stock.adobe.com
Auf dem Weg durch das Jahr 2022 sind eine Reihe von Hindernissen zu überwinden – von Corona über Lieferengpässe bis zum Kampf gegen die steigende Inflation und einer drohender Eskalation in der Ostukraine.

Angesichts der anhaltenden Coronapandemie, die trotz mehrerer Impfstoffe auch im zweiten Coronajahr die Wirtschaft geprägt hat, war 2021 ein überraschend gutes Jahr für die internationalen Aktienbörsen. Bestätigt hat sich das noch einmal in den letzten Handelstagen des Jahres, als Börsenbarometer wie der Dow Jones in New York und der DAX der wichtigsten deutschen Aktien an ihren historischen Höchstständen kratzten.

Experten allerdings geben nicht allzu viel auf solche "Weihnachtsmann-Rallys". Steigende Kurse zum Jahresende verbreiten zwar gute Stimmung und bessern ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.05.2022 um 03:42 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/ausblick-boersen-vor-schwerem-start-ins-jahr-2022-114764137