Wirtschaft

Batterien landen zu oft im Müll

Eine Kampagne rund um die Figur "Hermit Leer" soll das jetzt ändern. Denn ein Verfehlen eines neuen EU-Sammelziels könnte teuer werden.

870 Millionen Tonnen Altbatterien landen jedes Jahr im Haushaltsmüll. SN/dmitry naumov - stock.adobe.com
870 Millionen Tonnen Altbatterien landen jedes Jahr im Haushaltsmüll.

Dass alte Batterien oder Akkus nach Ende ihrer Lebensdauer im Restmüll nichts verloren haben und auch in einer Schublade nicht zum Umweltschutz beitragen, ist den Menschen in Österreich bekannt. Laut einer Studie hat die richtige Entsorgung dieser Energiebündel für jeden zweiten Bürger sogar "sehr hohe Relevanz".

Trotzdem sei hier noch sehr viel zu tun, sagt Elisabeth Giehser, die Geschäftsführerin der Elektroaltgeräte-Koordinierungsstelle (EAK), zu deren Aufgaben "die Koordinierung von Maßnahmen zur Steigerung der Effizienz von Sammel- und Verwertungssystemen" zählt. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2021 um 11:48 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/batterien-landen-zu-oft-im-muell-107411263