Wirtschaft

BAWAG steigerte im ersten Halbjahr den Gewinn

Die börsennotierte BAWAG Group hat im ersten Halbjahr ihren Nettogewinn im Vergleich zur Vorjahresperiode um acht Prozent auf 219 Mio. Euro gesteigert. Der Anstieg sei in erster Linie auf höhere operative Erträge zurückzuführen, teilte die Bank am Dienstag mit. Die Kosten als Anteil der Einnahmen (Cost/Income-Ratio) sanken von 43,8 auf 42,9 Prozent. Man sei im Plan, die Jahresziele zu erreichen.

Anstieg in erster Linie aufgrund höherer operativer Erträge SN/APA (AFP)/ALEXANDER KLEIN
Anstieg in erster Linie aufgrund höherer operativer Erträge

Die BAWAG Group AG ist die seit Oktober 2017 in Wien börsennotierte Holdinggesellschaft der BAWAG P.S.K. "Wir sind auf Kurs, all unsere Ziele für das Jahr 2019 zu erreichen", heißt es in der Aussendung der Bank. Konkret ist das ein Ergebnis vor Steuern von über 600 Mio. Euro, der 2020 auf über 640 Mio. Euro steigen soll. Die Cost/Income-Ratio soll heuer unter 43 Prozent und nächstes Jahr unter 40 Prozent liegen. Der Nettogewinn je Aktie soll heuer über 4,50 Euro und nächstes Jahr über 4,80 Euro liegen.

Die BAWAG weist ein Kernkapital (CET1) von 15,1 Prozent aus. Der Anteil fauler Kredite (NPL) liegt bei 1,8 Prozent. Wie angekündigt wurde die Hälfte des Gewinns von 2018 und damit 215 Mio. Euro als Dividende ausgeschüttet. Die BAWAG wartet noch auf die Genehmigung, Aktien im Wert von bis zu 400 Mio. Euro rückzukaufen und einzuziehen.

Quelle: APA

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 19.10.2020 um 06:22 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/bawag-steigerte-im-ersten-halbjahr-den-gewinn-74123095

Kommentare

Schlagzeilen