Wirtschaft

Bekommt Österreich ein Einwegpfand?

Die Umweltministerin lud zum Plastik-Gipfel. Gegner und Befürworter streiten um die Pfandeinführung - mit jeweils eigenen Zahlen.

Um ein Plastikflaschen-Pfand wird in Österreich gerungen. SN/monticellllo/stockadobe
Um ein Plastikflaschen-Pfand wird in Österreich gerungen.

Beim Spaziergang am Pfingstwochenende stachen sie der grünen Umweltministerin wieder ins Auge: Plastikflaschen am Wegesrand. "Wir haben ein Problem mit Müll in der Natur. Und ein großer Teil davon sind Getränkeverpackungen", sagte Leonore Gewessler am Dienstag. Österreich muss handeln. Grund ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 10.07.2020 um 03:54 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/bekommt-oesterreich-ein-einwegpfand-88377070