Wirtschaft

Billa war 2017 weiter auf Expansionskurs

Österreichs größter Lebensmittelhändler Billa war 2017 weiter auf Expansionskurs. 31 neue Filialen hat die Rewe-Tochter im vergangenen Jahr eröffnet, 48 Geschäfte wurden umgebaut. Insgesamt gibt es nun 1.069 Shops, in denen 19.650 Menschen arbeiten. 580 Beschäftigte wurden neu angestellt.

31 neue Filialen im Jahr 2017 SN/APA/GUENTER R. ARTINGER
31 neue Filialen im Jahr 2017

Erneut stark zugelegt - um 40 Prozent - hat der Billa-Online-Shop. "Wir liefern persönlich online bestellte Produkte an jede Postleitzahl in Österreich. Das macht kein anderer Lebensmitteleinzelhändler", teilte Billa-Vorstandssprecher Robert Nagele am Mittwoch mit. Das Online-Geschäft ist bei allen Einzelhändlern stark im Wachstum, jedoch noch von niedrigem Niveau. Der Rewe-Konzern macht früheren Angaben zufolge quer über alle Handelsschienen einen E-Commerce-Umsatz von gerade einmal 30 Mio. Euro - bei einem Gesamtumsatz von zuletzt 8,4 Mrd. Euro.

Billa hat voriges Jahr zusätzlich eine Drive-in-Filiale in der Wiener Perfektastraße eröffnet. Kunden können online bestellte Waren dort mit dem Auto abholen.

Kennzahlen gab Billa am Mittwoch noch keine bekannt. Zuletzt, im Jahr 2016, hat die Billa AG 5,7 Mrd. Euro (2015: 5,5 Mrd.) Euro umgesetzt, bei einem Jahresüberschuss von 47 Mio. Euro (2015: 60 Mio. Euro).

Quelle: APA

Aufgerufen am 17.12.2018 um 05:55 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/billa-war-2017-weiter-auf-expansionskurs-22506070

Schlagzeilen