Wirtschaft

Bosch will 2020 klimaneutral arbeiten

Das lässt sich der Autozulieferer eine Milliarde Euro kosten - und hofft, damit den Dieselskandal imagemäßig hinter sich zu lassen.

Bosch ist auf dem Weg klimaneutral zu arbeiten, das machte man bei der Vorlage der Bilanzzahlen selbst am Fußboden deutlich. APA SN/APA/dpa/Marijan Murat
Bosch ist auf dem Weg klimaneutral zu arbeiten, das machte man bei der Vorlage der Bilanzzahlen selbst am Fußboden deutlich. APA

Der deutsche Technikkonzern Bosch versucht, den Dieselskandal hinter sich zu lassen. Während die Staatsanwaltschaft weiter gegen das Unternehmen und einige Mitarbeiter in Zusammenhang mit der Schummelsoftware ermittelt, versucht man das öffentliche Image und Interesse auf die Themen Klimaschutz und Energieeffizienz zu lenken. Dafür stellt sich der Konzern selbst in den Mittelpunkt. Bosch werde ab 2020 das erste klimaneutrale Industrieunternehmen sein, verkündete Bosch-Chef Volkmar Denner Donnerstag im Bosch-Entwicklungszentrum in Renningen bei Stuttgart. Alle weltweit über 400 Standorte sollen ab 2020 keinen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.10.2021 um 06:55 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/bosch-will-2020-klimaneutral-arbeiten-70001515